Komponenten für den Schaltschrankbau

Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG

Kabeldurchführungen

Häufig müssen verschiedene Signal, Daten- oder Energieleitungen in ein Gehäuse oder Schaltschrank eingeführt werden. An Stelle von einzelnen Bohrungen und Verschraubungen bieten Kabeldurchführungssysteme die Möglichkeit sogar konfektionierte Leitungen mit Steckverbindern einzusetzen ohne dass der Garantiefall berührt wird.

Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG

Kennzeichnungssysteme

Ob bei der elektrischen Verdrahtung eines Schaltschranks, der Inbetriebnahme oder der Reperatur von elektrischen Anlagen: Ohne eine übersichtliche und robuste Kennzeichnung der eingesetzten Kom­po­nenten sind Schulterzucken, Fluchen und zeitraubende Suchaktionen beinahe un­ver­meidlich. Moderne Kennzeichnungssysteme helfen, diese Situationen zu vermeiden. Dabei tragen Vorbereitungs-Software, Kennzeichnungsgeräte und Kennzeichnungsmaterialien zum entscheidenden Erfolg bei.

Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG

Leistungs-/ Motor­schutzschalter

Die folgende Marktübersicht listet unterschiedliche Leistungs- und Motorschutz­schalter mit ihren Eigenschaften auf. Dabei bieten insbesondere die Motorschutzschalter inzwischen mehr als nur den reinen Schutz durch gezieltes Abschalten. Beispielsweise helfen Diagnose- und Statusmeldungen, die Betriebskosten oder gar Ausfälle zu reduzieren.

Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

Digital-Multimeter

Der Produktkatalog zeigt Digitalmultimeter zur Messung von elektrischen Größen in verschiedenen Bereichen der Elektrotechnik und Elektronik. Es sind sowohl Handmultimeter als auch Tisch- und USB-Messgeräte aufgeführt. Die Einsatzgebiete sind Handwerk und die Industrie. Die Messgeräte werden außerdem auch in der Ausbildung, in Schulen und Laboren verwendet.

Bild: Seifert Systems Ltd.

Schaltschrank-Klimageräte

Der umfangreiche Einsatz elektronischer Geräte in industriellen Anwendungen hat den Nebeneffekt, dass trotz energie­sparender Komponenten unerwünschte Abwärme entsteht, die die Lebensdauer der Elektronik vermindert. Hier kommen Hersteller von Geräten zur Schaltschrank-Klimatisierung zum Zug. Es sind gleich mehrere Anforderungen die die Klimatisierungsgeräte erfüllen müssen. Neben dem Erhalt eines stabilen Temperaturniveaus legen Anwender Wert auf einen bedienerfreundlichen und wirtschaftlichen Einsatz. Die Fortschritte zeigen sich in Neuentwicklungen, bei denen, bei gleicher Kühlleistung, eine Steigerung der Energieeffizienz von über 40% erreicht wird. Die Modellpalette der Klimatisierungsgeräte berücksichtigt sowohl unterschiedliche Kühlleistungen als auch die Gehäusegröße der Schaltschränke.

Bild: Helmholz GmbH & Co. KG

Steckverbinder (Industrie-)

Aus den über 200 industriellen Steckverbindern unseres Produktkatalogs haben wir 53 Produkte in der Schutzart ab IP65 für diese Marktübersicht ausgewählt. Damit erfüllen diese Verbindungselemente eine grundlegende Anforderung für den indus-triellen Einsatz, bei dem raue Umgebungsbedingungen nicht ungewöhnlich sind.

Bild: Camozzi Automation GmbH

Marktspiegel

Steckverbinder

Der Marktspiegel Steckverbinder unter der Kategorie Planung & Installation bietet einen Überblick über die unterschiedlichen Arten von Steckverbindern. Die Unterschiede bestehen in der Form (z. B. Rund-, Rechteck-, Winkelsteckverbinder), den physikalischen Eigenschaften (z. B. LWL-, Niedervolt-, Ex-geschützte, Koaxialer Steckverbinder) sowie der Anwendung (z.B. Motoranschluss-, Geräte-, Audio/HiFi-, Photovoltaik-Steckverbinder).

Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG

Marktspiegel

Kabel und Leitungen

Die Unternehmen der folgenden Marktübersicht haben ein umfassendes Programm an Kabeln und Leitungen in ihrem Produktportfolio. Um ein schnelles Auffinden des passenden Kabels zu erleichtern, haben wir die Tabelle in Kategorien unterteilt. Dabei bilden die Feldbus- und Steuerleitungen die größten Produktgruppen. Auch die Serviceleistungen der Unternehmen wie z.B. die Kabelkonfektionierung sind aus der Tabelle zu entnehmen.

Bild: WAGO GmbH & Co. KG

Marktspiegel

Klemmen

Bei einer Vielzahl elektrischer Anwendungen sind elektrische Leitungen entweder miteinander oder mit Sensoren und Aktoren verbunden. An den Schnittstellen von Energieeinspeisung und -verteilung kommen geeignete Verbindungselemente wie Klemmen zum Einsatz. Der Wunsch nach dauerhaften, aber auch leicht zu lösenden und wirtschaftlichen Verbindungen, führte zu Klemmen unterschiedlicher Bauart. Manche Nachteile einer Schraubenverbindung konnten mit neueren Entwicklungen wie Käfigzugfeder oder Push-In beseitigt werden.

Bild: WAGO GmbH & Co. KG

Marktspiegel

Werkzeuge im Schaltschrankbau

Bis zum einsatzfertigen Schaltschrank ist eine Reihe von Arbeiten erforderlich. Zur Energieverteilung, der Stromversorgung von Baugruppen sowie der Signal- bzw. Informationsübertragung müssen Stromschienen und unterschiedliche Verbindungen hergestellt werden. Für die entsprechenden Arbeiten am Schaltschrank und für die elektrischen Verbindungen gibt es zahlreiche Werkzeuge, die diese Arbeiten erleichtern. Sie helfen bei Ausbrüchen am Schaltschrank oder dem Schneiden, Abisolieren, Crimpen von elektrischen Verbindungen. Der technische Fortschritt zeigt sich hier z.B. in Abisolierwerkzeugen mit automatischer Selbsteinstellung, Kombinationswerkzeugen für mehrere Arbeitsschritte oder den Automaten und Bearbeitungszentren für Routinearbeiten größeren Umfangs.

Bild: Gerd Schillings GmbH & Co. KG

Marktspiegel

Arbeits- und Schutzbekleidung

Neben der schon etwas stabileren Berufskleidung gibt es im Schaltschrankbau auch Bereiche, in denen besondere Schutzkleidung benötigt wird. Bei Schweißarbeiten muss sie z.B. vor flüssigen Metalltropfen schützen und gegen Blendwirkungen helfen Schweißerschutzbrillen. Bei den praktischen Arbeiten in Schaltschränken, die unter Spannung stehen, ist ein besonderer Schutz von Gesicht und Körper insbesondere gegen einen möglichen Störlichtbogen erforderlich, der hier eine erhöhte Gefahr darstellt.

Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG

Marktspiegel

Kabelverschraubung

Neben den Kabeldurchführungssysteme bieten Kabelverschraubungen eine besonders robuste Möglichkeit verschiedene Signal, Daten- oder Energieleitungen in ein Gehäuse oder Schaltschrank einzuführen. Als äußeres Verschraubungsmaterial kommt neben Messing und Stahl auch Kunststoff zum Einsatz. Neben metrischen Verschraubungsgewinden sind auch noch Pg- und NPT-Gewinde verbreitet. Die inneren Einsatzelemente ermöglichen Kabeleinführungen mit etwas Durchmesservariation und eignen sich auch für spezielle Anforderungen z.B. bei Schienenfahrzeugen oder der chemischen Industrie.

Bild: Mitsubishi Electric Europe B.V.

Marktspiegel

Schalter, Relais, Schütze

Eine Vielzahl unterschiedlicher Schalter wird zur Energieverteilung und zum Ein- bzw. Ausschalten elektrischer Verbraucher verwendet. Mit Leertrennschaltern lassen sich Schaltanlagen und Systeme vom Netz trennen, um Wartungsarbeiten oder Anlagenerweiterungen durchzuführen. Sie sind für das Schalten ohne elektrische Last vorgesehen, während Leistungs- und Lasttrennschalter je nach Bauweise auch große Ströme schalten können. Ein großer Anwendungsbereich betrifft das Schalten von elektrischen Motoren, wobei das gesteuerte Schalten über Schütze hervorzuheben ist. Mit Relais werden nur kleinere Ströme geschaltet, ihre große Bedeutung haben sie aber durch verzögerte Schaltvorgänge und durch vielfältige Überwachungsfunktionen erlangt.

Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG

Marktspiegel

Überspannungsschutz

Mit dem zunehmenden Automatisierungsgrad von Produktionsanlagen steigt auch das Risiko zu Produktionsausfällen durch Blitz- und Überspannungsereignisse. Schäden an den empfindlichen Elektronikgeräten entsteht dabei nicht nur durch Blitzeinschläge in unmittelbarer Nähe. Auch aus größerer Entfernung können Überspannungen durch Leitungen in die Gebäude eindringen und Schäden verursachen. Weitere Überspannungen entstehen durch Schaltvorgänge in den Produktionsanlagen selbst. Zu einem umfassenden Schutzkonzept gehören Blitzstrom-Ableiter sowie Überspannungs-Schutzgeräte für Stromnetze und Endgeräte.

Attraktives Komplettpaket

05.04.24

Mit seinen offenen Hw+ Leistungsschaltern und dem bauartgeprüften Schranksystem Unimes H bietet Hager eine einfach umzusetzende Gesamtlösung für Energieverteilungen bis 4.000A, die für hohe Anlagenverfügbarkeit und Zuverlässigkeit steht.

Das Unimes H-Schranksystem für Anlagen von 800 bis 4.000A ist mit seinen Einspeise-, Kupplungs- und Abgangsschränken Feld für Feld planbar. Dadurch kann der Schaltanlagenbauer sowohl in der Größe als auch beim Zubehör optimal auf individuelle Anforderungen eingehen. Ebenso flexibel zeigt sich das nach DIN/EN61439 bauartgeprüfte System bei den Lieferformen - von einzelnen Komponenten bis zu komplett vorverdrahteten Anlagen ist alles möglich. Und auch bei der Sicherheit setzt Unimes H Maßstäbe: Die Schränke sind bis Form 4b der inneren Unterteilung ausbaubar und gewährleisten damit höchste Verfügbarkeit im Fehlerfall. mehr...



Lebensdauer von Maschinen verlängern

05.04.24
Bild: Efco Electronics GmbH

In Teil 1 (SCHALTSCHRANKBAU 07/2023) der zweiteiligen Serie erläuterte Helmut Artmeier, Geschäftsführer von Efco Electronics in Deggendorf, warum es nicht selten zu Störungen oder gar Ausfällen an Maschinen kommt, die nahezu rund um die Uhr im Einsatz sind. mehr...





Fit für die Energiewende

23.02.24
Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG

Hager präsentiert auf der diesjährigen Light + Building Lösungen in den Bereichen Ladeinfrastruktur und Energiemanagement für Ein- und Mehrfamilienhäuser, eine Portfolioerweiterung bei der Energieverteilung bis 4.000A und die entsprechenden Services und Planungstools. mehr...


Einfache Handhabung bei zunehmender Komplexität

23.02.24
Bild: Wöhner GmbH & Co. KG

Bei ihren Neuheiten Ende letzten Jahres hat die Firma Wöhner ihren Fokus vor allem auf die Schlüsselthemen Digitalisierung und Nachhaltigkeit und damit auf Produkte und Lösungen für eine ressourcenschonende, klimaneutrale Produktion gelegt, die die Industrie bei der Dekarbonisierung ihrer Prozesse unterstützen und die Produktion smarter sowie digitaler machen. mehr...


Auf dem Nachhaltigkeitsweg

23.02.24
Bild: Janitza Electronics GmbH

Während die Firma Janitza bereits seit 2013 ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nach ISO 50001:2018 betreibt und sich zum Ziel gesetzt hat, CO2-Neutralität weit vor dem Jahr 2030 zu erreichen, bietet sie zahlreiche Lösungen, die es ihren Kunden ermöglicht, ebenfalls diesen Nachhaltigkeitsweg zu beschreiten. mehr...




Agieren statt reagieren

23.02.24
Bild: Schimscha GmbH

Nicht nur, wenn es um unternehmerische Verantwortung geht, zeichnen sich deutsche Familienbetriebe häufig besonders positiv aus. mehr...



Den Schaltschrank im Blick

23.02.24
Bild: Paessler AG

Im Schaltschrank trifft heute die IT auf die Produktion. Steuerbefehle kommen aus der IT hier an und werden an Maschinen weitergegeben, Meldungen von Maschinen werden über den Schaltschrank an die IT geleitet. mehr...


Neues Trio

23.02.24
Bild: Doepke Schaltgeräte GmbH

Zur diesjährigen Messe Light + Building stellt die Firma Doepke drei neue Fehlerstromschutzschalter vor: Einen für Notaus-Trenneinrichtungen mit Fernantrieb, einen für Photovoltaikanlagen und einen für Wärmepumpen. mehr...