Details

In der Vergangenheit erforderte die Integration von Automatisierung und Administration die Änderung der gesamten Steuerungs-Architektur. Heute erreicht Advantechs ADAM-6000 diese Integration ganz einfach durch Nutzung der Intenet Technologie, durch die ein Endgerät sehr flexibel aus der Ferne überwacht werden kann. Die ADAM-6000 Module verfügen über peer-2-peer (P2P) und Graphic Condition Logic (GCL). Sie sind als eigenständige Produkte im Bereich Messtechnik, Steuerung und Automation einsetzbar. Statt zusätzlicher Steuerungen oder großem Programmieraufwand kann die Systemkonfiguration sehr schnell mit der einfach und intuitiv zu bedienenden Grafik Utility erfolgen. Die ADAM-6000 Serie umfasst Communication Controllers, Analog Input/Output Module und Digital Input/Output Module.

Produktbeschreibung

Produktname
ADAM-6000
Maximale Anzahl E/A-Stationen im Gesamtsystem
IP gebunden
Buskoppler-Typ bzw. Remote E/A
Ethernet-Buskoppler
Kompaktmodul
Modularer Aufbau
Klemmen-/Modulverbindungsbus proprietär
Klemmen-/Modulverbindungsbus offener Standard
Modbus TCP
Maximale Anzahl aller E/A pro Buskoppler bzw. Remote E/A
14
Maximale Anzahl digitaler Eingänge pro Buskoppler bzw. Remote E/A
12
Maximale Anzahl digitaler Ausgänge pro Buskoppler bzw. Remote E/A
8
Maximale Anzahl analoger Eingänge pro Buskoppler bzw. Remote E/A
8
Maximale Anzahl analoger Ausgänge pro Buskoppler bzw. Remote E/A
2
Statusanzeige, Diagnoseinformationen am Buskoppler bzw. Remote E/A
Status
Konfiguration der E/A-Einheiten
Internet-Browser (Webbased-Management), Konfigurations-Software, durch die Steuerung (SPS oder IPC)
Programmierung eines Ethernet-Buskopplers/Feldbus-Controller
IEC 61131-3 vom Master, eigene integrierte Logik
Gehäuseschutzart (IP xx)
IP20

Unterstützte Industrial Ethernet- bzw. Feldbus-Kommunikationsprotokolle des Buskopplers

Industrial Ethernet-Kommunikationsprotokolle
Modbus-TCP
Weitere Industrial Ethernet Protokolle
UDP
Feldbus-Kommunikationsprotokolle
Modbus

Digitale-Eingangsklemmen / -Module

Eingänge (Varianten)
2, 6, 8, 12
Nennspannungen (Varianten)
24 V DC
Besonderheiten/Optionen bei den Eingängen
Signalzustand durch Leuchtdioden, Eingangsfilter

Digitale-Ausgangsklemmen / -Module

Ausgänge (Varianten)
2, 6, 8
Nennlastspannung (Varianten)
24 V DC, 230 V AC
Lastarten
resistiv, induktiv, kapazitiv
Ausgangsstrom max. (Varianten)
±20 mA, 4 - 20 mA
Besonderheiten/Optionen bei den Ausgängen
Signalzustand durch Leuchtdioden

Analoge-Eingangsklemmen / -Module

Analog-Eingänge (Varianten)
6, 7, 8
Signaleingang (Varianten)
0...2 V, ±2 V, 0...10 V, ±10 V, 0...20 mA, 4...20 mA
Auflösungen (Eingang)
16 Bit
Messfehler (Eingang)
0,1 %
Besonderheiten/Optionen bei den analogen Eingängen
Signalzustand durch Leuchtdioden, Diagnoseinformationen

Analoge-Ausgangsklemmen / -Module

Analog-Ausgänge (Varianten)
2
Signalausgang (Varianten)
0...10 V, ±10 V, 0...20 mA, 4...20 mA
Auflösungen (Ausgang)
12 Bit
Messfehler (Ausgang)
0,1 %
Kombinierte Analoge-Ein-/Ausgangsklemmen / -Module

Ausgangsmodule zur Leistungsschaltung

Relaismodul/-Klemme
Elektronische-Lastrelais
Weitere Ausgangsmodule zur Leistungsschaltung/Regelung
PID Regler

Funktionsmodule für Bewegung, Positionierung

Pulsweiten-Ausgangsklemmen
Schrittmotoransteuerung, Schrittmotorklemme
AC/DC-Motor-Endstufen / Servoverstärker

Funktionsmodule für Messaufgaben

Digitale-Zählerbaugruppen / -klemmen
Temperaturerfassungs-Modul /-Klemme
Drehgeber-(Encoder)-Interface
Druckmessklemmen
Widerstandsbrückenauswertung (DMS)

Kommunikationsmodule

Serielle Schnittstelle RS232
Serielle Schnittstelle TTY, 20-mA-Current-Loop
Serielle Schnittstelle RS422/RS485
AS-Interface (Sensor-/Aktorbus) Master
MP-Bus (Multi Point-Bus)

Firma

Advantech Europe B.V.

Firmenportrait