smart9 T070E

epis Automation GmbH & Co. KG

Details

Das smart9 T070E ist eine modulare Steuerung mit integriertem 7" Terminal der epis smart9-Produktfamilie. Die kompakte, batteriegepufferte Steuerung basierend auf WinCE®6.0 und der leistungsstarken ARM-basierte Technologieplattform ist für den vielfältigen Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau, sowie der Fertigungsautomatisierung und im Bereich der Mess-, Steuer- und Regeltechnik konzipiert. Das smart9 T070 E ist modular erweiterbar über PX-Module und EFP-Karten. Der dezentrale Ausbau ist über CANopen möglich. Bedienung erfolgt über das eingebaute TFT-Touchdisplay.

SPS-Beschreibung

Produktname
smart9 T070E
Produkteinführung
2011
Bauweise (modular / kompakt, erweiterbar)
kompakt und modular erweiterbar
Breite
220
Höhe
155
Tiefe
50,5
Modulare Ausbaumöglichkeit (max. E/A)
1024
Prozessor
ARM11, 532 MHz
Programmspeicher-Typ
Flash
Speicher-Kapazität
256 MB
Datenspeicher (Bit/Wort-Merker)
speicherabhängig
Max. Programmlänge
speicherabhängig
Zykluszeit (1000 Bit-Anweisungen)
<1 µs
Zykluszeit (1000 Wortanweisungen)
<1 µs
Betriebsspannung DC
24V
Einsatzschwerpunkte
Anlagenbau, Fertigungsautomatisierung, Maschinenbau, Mess-, Steuer- u. Regeltechnik
Betriebstemperaturbereich von
5
Betriebstemperaturbereich bis
55
Frontschutzart
IP54
Gehäuseschutzart (IP xx)
IP20
Zulassungen
CE

Display- und Bedienfeld

Displaybreite
153
Displayhöhe
91
Display-Diagonale
7
Display-Typ
TFT-Farbdisplay
Touchscreen
Display-Auflösung andere
480
Farbenanzahl
16-Bit (65 Tsd.)
Numerisches Tastenfeld

Ein- / Ausgabe

Schnellste E/A-Durchschaltzeit (in µs)
51 µs
Anzahl zentraler Eingänge (digital) bis
64
Anzahl zentraler Ausgänge (digital) bis
64
Ausgangsspannung
24V DC
Ausgangsstrom
0,5A
Schaltgeräte: Relais / Transistor / Triac
Transistor
Galvanische Trennung der Ausgänge
Kurzschlussfeste Ausgänge
Anzahl zentraler Eingänge (analog) bis
16
Anzahl zentraler Ausgänge (analog) bis
8
Auflösung Eingänge
12
Eingangssignale für analoge Eingänge
±10V, 0-10 V, ±20 mA, 0-20 mA
Ausgangssignale für analoge Ausgänge
±10V, 0-10 V

Verarbeitung

Steuerungsbefehlsvorrat
IEC61131-3
Weitere Operationen (neben log., arithm., vergl.)
Flankenerkennung, Zeit, Datenkonvertierung, trigonom. Funktionen, math. Funktionen
Interrupt-Verarbeitung
Merker: speicherabhängig variabel
Ergänzende Bemerkung zu Merkern
Merkerbereich frei konfigurierbar
Zähler-Anzahl (HW)
4
Ergänzende Bemerkung zu Zähler-Anzahl (SW)
nur begrenzt durch Datenspeicher
Zählerbereich
32-Bit
Zeitbereich
>= 1ms
Zeitstufen
frei wählbar
Echtzeituhr
Alarmverarbeitung

Zusatzmodule

PID-Regelung
P-, PI-, PD-, PID-Regler
Anzahl Regelkreise
speicherabhängig
Positionierung
Schnelle Zähler (Zahl)
2
Schnelle Zähler (Frequenz)
100
Weitere Funktionsbaugruppen
EFP-Karten und PX-Module

Programmierung

Programmiersprache AWL
Programmiersprache FBS
Programmiersprache KOP

Programmiersprachen nach IEC 61131-3

Programmiersprache AWL (IL)
Base Level
Programmiersprache FBS (FBD)
Base Level
Programmiersprache KOP (LD)
Base Level
Programmiersprache ST
Base Level
Programmiersprache AS (SFC)
Base Level
Spracherweiterungen bzw. andere Hochsprachen
andere Hochsprachen C/C++; C#/VB.NET, CFC (Continus Function Chart)
Programmiergerät
PC
Programmierplattform
Windows XP, Vista, Win7
Programmiersoftware
CoDeSys V3
Art der Programmdokumentation
Querverweisliste, Ausdruck

Testmöglichkeiten

Breakpoint
Einzelschritt
Forcen

Diagnosefunktionen

E/A-Überwachung
Kurzschlussprüfung Ausgang
Drahtbruchprüfung Ausgang
Ferndiagnose
Programmfehler-Meldung
Checksumme, Laufzeit, Error Flag, Logbuch

Schnittstellen

Schnittstellen: RS232
2
Schnittstellen: RS485
2
Schnittstellen: Ethernet
2
Schnittstellen: weitere
4x USB 2.0, 1x USB Device, 1x µSD

integrierte Bus-Anschlüsse:

AS-Interface
CANopen
DeviceNet
Interbus
Modbus
Profibus-DP
Andere Feldbusse
Internetanbindung

Firma

epis Automation GmbH & Co. KG