imc WEBDEVICES

imc Meßsysteme GmbH

Details

imc WEBDEVICES erlaubt es, Zustände und Messdaten technischer Systeme – wie Fahrzeuge, Maschinen, Anlagen, Bauwerke – ferngesteuert, unbemannt und vollautomatisch zu beobachten, zu erfassen und Erprobungen über weite Distanzen durchzuführen.
Am Objekt werden mittels imc Messgeräten alle relevanten Daten erfasst und verschlüsselt in einer Messtechnik-Cloud abgelegt. Über ein Internetportal erhalten Versuchsingenieuren und Projektpartnern einen rechtebasierten Zugriff auf aktuelle Messdaten, Ergebnisse und Statusinformationen. Im automatischen Testbetrieb überwacht das System Grenzwerte und sendet wenn nötig Benachrichtigungen. Fortwährende Plausibilitätskontrollen der erfassten Daten garantieren eine hohe Datensicherheit.

Allgemeine Produkteigenschaften

Produktname
imc WEBDEVICES
Produkteinführung
2007
Produktgruppe
Nur Software
Einsatzschwerpunkte (Branche)
Maschienenbau, Anlagenbau, Automobile, Bahn, Energieversorger, Infrastrukturanlagen
Einsatzschwerpunkte (Anwendung)
Zustandsüberwachung, Fernwarten, Datenübertragung, Störwerterfassung

Geräteeigenschaften

Gerätebezeichnung
imc Messgerät mit UMTS-Modem
Bauform
Baugruppe in 19
Gehäusematerial
Metall od. Kunststoff
Gehäuseschutzart (IP xx)
IP20 - IP67, MIL STD810F
Länge
185 mm
Breite
95 mm
Höhe
111 mm
Versorgungsspannung DC
10-36
Versorgungsspannung AC
230
Max. Speichergröße für Datenlogging
500 GB
Zulässige Betriebstemperatur von:
-40 °C
Zulässige Betriebstemperatur bis:
85 °C
Verschiedene Betriebsarten
Vollautomatisch, Halb-Automatisch, Manuell
Verwendete Bedienoberfläche
imc STUDIO
Betriebssystem
Eigenes
Anzahl digitaler Eingänge
128
Anzahl digitaler Ausgänge
128
Anzahl analoger Eingänge
128
Anzahl analoger Ausgänge
128
Anzahl Relaisausgänge
64

Schnittstellen und Kommunikation

Schnittstellen: RS485
16
Andere Schnittstellen
Ethernet, EtherCAT, CAN-Bus, Profibus, Modem, GPS, Display

Kommunikation ohne bzw. mit Feldbussystemen

Ethernet
ISDN
CANopen, DeviceNet
LON
Interbus
Modbus
Profibus-DP
Andere Feldbusse
CAN-Bus, ARINC, J1587, FlexRay, KWP2000, CCP, XCP, EtherCAT
Verwendete Fernwirkprotokolle
http, ftp

Mögliche Verbindungsmedien

Telefonmodem
Standleitung
Ethernetleitung (Internetanbindung)
Funk
GSM-Netz (=Handy)
GPRS-Netz
Art der Funkverbindung
unterschiedlich
Welche Funkfrequenzen sind wählbar
unterschiedlich
Max. Übertragungsgeschwindigkeiten
je nach Übertragungsweg
Max. Übertragungsreichweite (bei Funksystemen; gegebenfalls nur bis zur Basisstation)
je nach Technik

Verbindungsherstellung und Meldungsabwicklung

Verbindungsaufbau durch Wählprogramm
Web-Browser, Windows-Software
Sicherheitsvorkehrungen gegen unbefugten Zugriff durch Dritte
Privates Mobilfunknetz, Verschlüsselung
Transaktionskonzept mit Nutzdatenkontrolle
Textmeldungen selbständig absetzen
E-Mail, SMS
Dial-up I/O: Datenaustausch nur für aktuell benötigte Daten
konfigurierbar über Anwenderprogramm
Aktionswiederholung bei Misserfolg
Was geschieht mit Meldungen etc., wenn der Empfänger nicht erreichbar ist
generelle Protokollierung
Internet-Einbindung
Internetplatform www.webdevices.de
Redundanzfähigkeit

Prozesseinwirkungsmöglichkeiten

Realisierte IT-Funktionen: Inbetriebnahme, Wartung, Diagnose, Prozessänderungen
Anlagenüberwachung / Steuerung, Fernkonfiguration, Fernupdate, Statusabfrage, Aktionsauslösung, Programmieren, Visualisieren
Integrierte SPS bzw. Reglerfunktionen
Frei definierbar
Zugriff auf welche Geräte
Über Feldbus möglich
Unterstützte Software-Schnittstellen
COM, .NET, LabView
ActiveX und COM/DCOM-Unterstützung

Datenbehandlung

Sicherung von Daten
Störmeldungen, Betriebsdaten, Wartungsmeldungen (konfigurierbar)
Datenübertragung mit Zeitstempel
Aufzeichnung von Digitalfotos (JPG) über digitale Verknüpfungen steuerbar
-
Update von Variablen über Internet

Firma

imc Meßsysteme GmbH