Details

S-DIAS ergänzt die Sigmatek E/A Systeme um eine super-kompakte Variante mit einer Packungsdichte von bis zu 20 I/Os pro Modul und besitzt eine hohe mechanische Stabilität. Die Module weisen eine einfache Handhabung bei der Montage, Verdrahtung und Beschriftung auf. Sie kommunizieren sehr schnell (100 MBit/s) und sicher über den Echtzeit-Ethernetbus VARAN. Die Updatezeit für 64 Module mit bis zu 1.280 I/Os liegt unter 60 µs. Standard- und Safety-Baugruppen können beliebig kombiniert werden. Das S-DIAS Safety System erfüllt die Anforderungen nach SIL 3 gemäß IEC62061 und EN ISO 13849-1, Kategorie 4, PL e.

Produktbeschreibung

Produktname
S-DIAS
Maximale Anzahl E/A-Stationen im Gesamtsystem
65.280 dezentrale E/A-Modulgruppen
Kompaktmodul
Modularer Aufbau
Klemmen-/Modulverbindungsbus proprietär
Klemmen-/Modulverbindungsbus offener Standard
Varan-Bus
Maximale Anzahl aller E/A pro Buskoppler bzw. Remote E/A
1280 E / 1024 A
Maximale Anzahl digitaler Eingänge pro Buskoppler bzw. Remote E/A
1280
Maximale Anzahl digitaler Ausgänge pro Buskoppler bzw. Remote E/A
1024
Maximale Anzahl analoger Eingänge pro Buskoppler bzw. Remote E/A
384
Maximale Anzahl analoger Ausgänge pro Buskoppler bzw. Remote E/A
512
Statusanzeige, Diagnoseinformationen am Buskoppler bzw. Remote E/A
Link in, Link out, Reset, DC ok, PLL Sync, Status
Konfiguration der E/A-Einheiten
durch die Steuerung (SPS oder IPC)
Programmierung eines Ethernet-Buskopplers/Feldbus-Controller
gemäß EC 61131-3 Programmiersprachen KOP (Kontaktplan), AWL (Anweisungsliste), ST (Strukturierter Text)
Programmspeichergröße Ethernet-Buskopplers/Feldbus-Controller
nicht erforderlich
Besonderheiten des Buskopplers
-
E/A-Einheiten mit Funkübertragung
-
Power-over-Ethernet (PoE bzw. PoE plus)
-
Gehäuseschutzart (IP xx)
IP20
Ex-Schutz (Buskoppler, E/A-Einheiten)
-

Unterstützte Industrial Ethernet- bzw. Feldbus-Kommunikationsprotokolle des Buskopplers

Industrial Ethernet-Kommunikationsprotokolle
Varan-Bus
Weitere Industrial Ethernet Protokolle
-
Feldbus-Kommunikationsprotokolle
S-Dias
Weitere Feldbus Protokolle
-

Digitale-Eingangsklemmen / -Module

Eingänge (Varianten)
8-, 16-, 20- Kanäle
Nennspannungen (Varianten)
24 V DC
Besonderheiten/Optionen bei den Eingängen
Signalzustand durch Leuchtdioden angezeigt, Eingangsfilter, positiv schaltend, kurzschlussfest

Digitale-Ausgangsklemmen / -Module

Ausgänge (Varianten)
8-, 12-, 16- Kanäle
Nennlastspannung (Varianten)
24 V DC
Lastarten
resistiv, induktiv, kapazitiv
Ausgangsstrom max. (Varianten)
max. 2 A pro Kanal
Besonderheiten/Optionen bei den Ausgängen
Signalzustand durch Leuchtdioden angezeigt, kurzschlusssicher

Analoge-Eingangsklemmen / -Module

Analog-Eingänge (Varianten)
2-, 4-, 6-, 8- Kanäle
Signaleingang (Varianten)
±10 V
Auflösungen (Eingang)
16 Bit
Messfehler (Eingang)
< ±0,03 %

Analoge-Ausgangsklemmen / -Module

Analog-Ausgänge (Varianten)
8- Kanäle
Signalausgang (Varianten)
±10 V
Auflösungen (Ausgang)
12 Bit
Messfehler (Ausgang)
< ±0,3 %
Kombinierte Analoge-Ein-/Ausgangsklemmen / -Module

Ausgangsmodule zur Leistungsschaltung

Relaismodul/-Klemme
Elektronische-Lastrelais
Weitere Ausgangsmodule zur Leistungsschaltung/Regelung
-

Funktionsmodule für Bewegung, Positionierung

Pulsweiten-Ausgangsklemmen
Schrittmotoransteuerung, Schrittmotorklemme
AC/DC-Motor-Endstufen / Servoverstärker
Weitere Funktionsmodule für Bewegung, Positionierung
Positioniermodul, Stromregler-Modul

Funktionsmodule für Messaufgaben

Digitale-Zählerbaugruppen / -klemmen
Temperaturerfassungs-Modul /-Klemme
Drehgeber-(Encoder)-Interface
Druckmessklemmen
Widerstandsbrückenauswertung (DMS)
Weitere Funktionsmodule für Messaufgaben
Transsonar-Wegmessmodul

Kommunikationsmodule

Serielle Schnittstelle RS232
Serielle Schnittstelle TTY, 20-mA-Current-Loop
Serielle Schnittstelle RS422/RS485
AS-Interface (Sensor-/Aktorbus) Master
MP-Bus (Multi Point-Bus)
Safety-Bussystem
Varan-Bus "Black Channel"-Prinzip

Firma

SIGMATEK GmbH & Co KG




Bild: Sigmatek GmbH & Co KG
Analog-Eingangsmodul mit IEPE-Interface

Das 4-kanalige Analog-Eingangsmodul AI 040 dient zum gezielten Condition Monitoring. Das S-DIAS Modul besitzt vier unabhängig voneinander einstellbare Konstantstromquellen und wandelt Sensorsignale mit einer Auflösung von 16Bit in einem Frequenzbereich von 31mHz bis 20kHz um. mehr...


Bild: Sigmatek GmbH & Co KG
Analog-Eingangsmodul mit IEPE-Interface

Das vierkanalige Analog Eingangsmodul AI 040 dient zum gezielten Condition Monitoring. Das S-Dias Modul besitzt vier unabhängig voneinander einstellbare Konstantstromquellen und wandelt Sensorsignale mit einer Auflösung von 16Bit in einem Frequenzbereich von 31mHz bis 20kHz um. mehr...




Bild: Sigmatek GmbH & Co KG
Differenzdruck direkt am Modul

Das Mischmodul S-Dias DM 821 von Sigmatek eignet sich für die Erfassung und Kontrolle des Differenzdrucks und ist mit mit zwei Druckeingängen und acht digitalen Eingängen ausgestattet. mehr...


Firmenportrait