Remote Alarm- und I/O-Modul LobiX NG

LUCOM GmbH

Details

LobiX NG ist eine automatisches Fernwirk-Info-System und dient dazu, die vielfältigsten Zustandsmeldungen einer Anlage, den Beginn oder das Ende eines Steuerungsvorgangs bzw. Hilferufs und weitere Informationen wie Alarmsignale bei Notfällen zu übermitteln. Dabei können auch Schichtpläne zur Alarmierung berücksichtigt werden. Das LobiX NG ermöglicht die Vernetzung von Komponenten über eine virtuelle Standleitung via GPRS. Bei Ausfall der GPRS-Verbindung wird eine redundante Verbindung über GSM geschaffen und sichert den permanenten Zugriff auf die Anlage ab. Die Konfiguration erfolgt über ein systemimmanentes Webinterface via Standard-Internetbrowser.

Allgemeine Produkteigenschaften

Produktname
Remote Alarm- und I/O-Modul LobiX NG
Produkteinführung
2013
Produktgruppe
Komponente
Einsatzschwerpunkte (Branche)
branchenunabhängig, Infrastrukturanlagen, Gebäudetechnik, Wasser
Einsatzschwerpunkte (Anwendung)
Preiswert Daten übertragen mit GPRS, Alarm-/Störmeldefunktion, Alarmierungskette nach Schichtplan

Geräteeigenschaften

Gerätebezeichnung
Fernwirk- und Störmeldesystem
Bauform
Hutschienengehäuse
Gehäusematerial
Kunststoff
Gehäuseschutzart (IP xx)
IP20
Länge
107 mm
Breite
60 mm
Höhe
110 mm
Versorgungsspannung DC
10-30 V
Zulässige Betriebstemperatur von:
-20 °C
Zulässige Betriebstemperatur bis:
70 °C
Verschiedene Betriebsarten
Vollautomatisch
Verwendete Bedienoberfläche
Web-Interface, Gerätedisplay
Anzahl digitaler Eingänge
4
Anzahl digitaler Ausgänge
4
Anzahl analoger Eingänge
2

Schnittstellen und Kommunikation

Schnittstellen: RS232
1x
Andere Schnittstellen
1x Ethernet

Kommunikation ohne bzw. mit Feldbussystemen

Ethernet
ISDN
CANopen, DeviceNet
LON
Interbus
Modbus
Profibus-DP

Mögliche Verbindungsmedien

Telefonmodem
Standleitung
Ethernetleitung (Internetanbindung)
Funk
GSM-Netz (=Handy)
GPRS-Netz
Max. Übertragungsgeschwindigkeiten
236,8 kBit/s

Verbindungsherstellung und Meldungsabwicklung

Verbindungsaufbau durch Wählprogramm
unter Windows, unter Unix, Terminalprogramm, Web-Browser
Sicherheitsvorkehrungen gegen unbefugten Zugriff durch Dritte
Passwort, Verschlüsselung, Automatischer Rückruf
Transaktionskonzept mit Nutzdatenkontrolle
Textmeldungen selbständig absetzen
Ja; E-Mail, Handy-Display (mit SMS), Fax, Voice
Art der Quittierung der Meldung
Sprachgesteuert
Dial-up I/O: Datenaustausch nur für aktuell benötigte Daten
konfigurierbar über Anwenderprogramm
Aktionswiederholung bei Misserfolg
einstellbare Aktionswiederholung
Was geschieht mit Meldungen etc., wenn der Empfänger nicht erreichbar ist
Alarmierungskette nach Schichtplan, frei parametrierbar
Internet-Einbindung
per RAS Zugang via GSM oder GPRS
Redundanzfähigkeit
Gegeben

Prozesseinwirkungsmöglichkeiten

Realisierte IT-Funktionen: Inbetriebnahme, Wartung, Diagnose, Prozessänderungen
Statusabfrage, Aktionsauslösung, Anlagenüberwachung / Steuerung, Visualisieren

Datenbehandlung

Sicherung von Daten
Basisdaten/Informationen über Standards gespeichert; abrufbar und an Schnittstellen übertragbar
Datenübertragung mit Zeitstempel
Update von Variablen über Internet

Firma

LUCOM GmbH