UMTS/HSPA+ Router UR5i v2F

Lucom GmbH

Details

Aufgrund der europaweiten Netzabdeckung und einer Laufzeit der Datenpakete von weniger als 500 ms sind UMTS-Router ideal für industrielle Kommunikationsprotokolle. Des Weiteren sind sie abwärtskompatibel zu EDGE. Deshalb bieten sich UMTS-Router an, wenn nicht klar ist, ob am Einsatzort eine UMTS-Netzabdeckung gegeben ist. Mit Übertragungsraten von bis zu 21,1 MBit/s im Download und 5,7 MBit im Upload eignet sich der UMTS/HSPA+ Router UR5i v2 besonders für die Übertragung von Bewegtbildern.

Der Router wird via USB-Stick, Web-Interface und Autoupdate konfiguriert und aktualisiert. OpenVPN und IPsec sind akzeptierte Standards, die eine sichere Kommunikation gewährleisten. Der UMTS/HSPA+ Router UR5i v2 kann um zwei optionale Schnittstellen und eine SIM-Karte erweitert werden.

Allgemeine Produkteigenschaften

Produktname
UMTS/HSPA+ Router UR5i v2F
Produkteinführung
2011
Produktgruppe
Komponente
Einsatzschwerpunkte (Branche)
Infrastrukturanlagen, Strom, Gas, Wasser, Gebäudetechnik, Energietechnik, Solar
Einsatzschwerpunkte (Anwendung)
Datenübertragung, Fernwarten, Fernwirken, Störwerterfassung

Geräteeigenschaften

Gerätebezeichnung
UMTS/HSPA+ Industrie-Mobilfunkrouter, Funkmodem
Gehäusematerial
Kunststoff, Metall
Gehäuseschutzart (IP xx)
IP20
Länge
117 mm
Breite
84 mm
Höhe
50 mm
Versorgungsspannung DC
10-30 V
Zulässige Betriebstemperatur von:
-40 °C
Zulässige Betriebstemperatur bis:
75 °C
Verschiedene Betriebsarten
Routing via UMTS/HSPA+, GPRS/EDGE
Verwendete Bedienoberfläche
Web-Interface
Betriebssystem
Linux
Anzahl digitaler Eingänge
4
Anzahl digitaler Ausgänge
1
Anzahl analoger Eingänge
2

Schnittstellen und Kommunikation

Schnittstellen: RS232
2
Schnittstellen: RS422
2
Schnittstellen: RS485
2
Schnittstellen: USB
1
Andere Schnittstellen
Antenne, Digitale Counter Eingänge, M-Bus, 3-Port Switch, WiFi,GPS

Kommunikation ohne bzw. mit Feldbussystemen

Ethernet
ISDN
CANopen, DeviceNet
LON
Interbus
Modbus
Profibus-DP

Mögliche Verbindungsmedien

Telefonmodem
Standleitung
Ethernetleitung (Internetanbindung)
Funk
GSM-Netz (=Handy)
GPRS-Netz
Art der Funkverbindung
Mobilfunk
Max. Übertragungsgeschwindigkeiten
14,4 MBit/s

Verbindungsherstellung und Meldungsabwicklung

Verbindungsaufbau durch Wählprogramm
Web-Browser, Anwendungsgesteuert, unter Windows, unter Unix, Terminalprogramm
Sicherheitsvorkehrungen gegen unbefugten Zugriff durch Dritte
Firewall, Passwort, Verschlüsselung, Rufnummernüberprüfung
Transaktionskonzept mit Nutzdatenkontrolle
Textmeldungen selbständig absetzen
Handy-Display (mit SMS), E-Mail
Art der Quittierung der Meldung
SMS
Dial-up I/O: Datenaustausch nur für aktuell benötigte Daten
Permanent, zyklisch, Push-Button und/oder SMS Nach
Aktionswiederholung bei Misserfolg
Konfigurierbar
Redundanzfähigkeit
DUAL SIM, Redundante WAN Interfaces, VRRP

Prozesseinwirkungsmöglichkeiten

Realisierte IT-Funktionen: Inbetriebnahme, Wartung, Diagnose, Prozessänderungen
Anlagenüberwachung / Steuerung, Fernkonfiguration, Fernupdate, Statusabfrage, Visualisieren, Programmieren
Zugriff auf welche Geräte
IP, seriell, I/O
Steuerbefehle per SMS übertragen
SIM Karte wählen, Digitalausgang schalten, Funktionen ein-/ausschalten, Mobilfunkverbindung auf

Datenbehandlung

Sicherung von Daten
OpenVPN, IPSec, Backup und Restore der Konfiguration, Systemlog
Datenübertragung mit Zeitstempel
Update von Variablen über Internet

Firma

Lucom GmbH