Details

Zu diesem Produkt ist leider noch keine Beschreibung vorhanden.

Produktbeschreibung

Produktname
Automation Runtime
Produkteinführung
1994
Einsatzschwerpunkte
Anlagenbau; Fertigungsautomatisierung; Gebäudeautomation; Maschinenbau; Mess-; Steuer- u. Regeltechnik; Robotik; Verfahrenstechnik; Wasserwirtschaft; universell; Anlagenbau, Fertigungsautomatisierung, Gebäudeautomation, Maschinenbau, Mess-, Steuer- u. Regeltechnik, Robotik, Verfahrenstechnik, Wasserwirtschaft, universell

Rechner-Plattform für die Soft-SPS

Software im Bundle mit Hardware (z.B. PC) erhältlich
Einsatzfähig ab Prozessor
Intel ATOM, Celerin, Core i; ARM Cortex
Minimale Arbeitsspeichergröße
64 MB
Entwicklungs- und Laufzeitumgebung auf einem System
Entwicklungs- und Laufzeitumgebung trennbar
Erforderliche Festplattenkapazitäten (Entwicklung)
10 GB
Erforderliche Festplattenkapazitäten (Runtime)
64 MB
Betriebssysteme für Entwicklungsversion
Windows 7; Windows Vista; Windows 7 32/64Bit, Windows XP 32/64Bit, Windows 8 32/64Bit
Betriebssysteme für Laufzeitversion
VxWorks; Windows 7, XP, VxWorks, Windows 8
Spezielle Basis-Software für Soft-SPS
eigenes Echtzeit-Multitasking-System

Entwicklungsumgebung

Online-Programmänderungen im Laufzeitsystem
Online-Parametrierung im Laufzeitsystem
Steuerungsbefehlsvorrat entspricht welcher SPS?
IEC 61131-3
Programmiersprache AWL
Programmiersprache FBS
Programmiersprache KOP

Programmiersprachen nach IEC 61131-3

Programmiersprache AWL (IL)
Conformity Level
Programmiersprache FBS (FBD)
Conformity Level
Programmiersprache KOP (LD)
Conformity Level
Programmiersprache ST
Conformity Level
Programmiersprache AS (SFC)
Conformity Level
Datenflusssprache CFC (Continus Function Chart)
Andere Hochsprachen
C; C++; C, C++
Befehlserweiterungen
mathematische Funktionen; Erweiterungen für Programmiersprachen; Regler; Motion Control Befehle; Dateizugriff; Datum-Zeitfunktionen; Typkonvertierung; Kommunikationsbausteine; C++ Bausteine einbinden; mathematische Funktionen, Regler, Motion Control Befehle, Dateizugriff, Datum-Zeitfunktionen, Typkonvertierung, Kommunikationsbausteine, C++ Bausteine einbinden
Import externer SPS-Programme
Übernahme durch Import-Schnittstelle
Projektgrenzen (Bausteine / Variablen)
vom Speicher abhängig
Maximale Anzahl Eingänge (digital)
900000
Maximale Anzahl Eingänge (analog)
450000
Maximale Anzahl Ausgänge (digital)
900000
Maximale Anzahl Ausgänge (analog)
450000
Debuggerausstattung
Trigger; Breakpoint; Single-Step; Trace; Powerflow; Forcing; Watch; Trigger, Breakpoint, Single-Step, Trace, Powerflow, Forcing, Watch
Simulationswerkzeuge integriert

Laufzeitumgebung

Auf welches Zielsystem portierbar
jedes
Mechanismen für Echtzeitfähigkeit (Zykluszeit<15ms)
Automation Runtime Multitasking-Betriebssystem
Minimale Reaktionszeit auf spezielle Ereignisse (µsec)
1µs µs
Minimale Zykluszeit (µsec)
200 µs
Skalierbare Reaktionszeiten
Skalierbare Abarbeitungszeiten
Steuerungsprogramm wird compiliert
Steuerungsprogramm wird interpretiert
Abarbeitung des Steuerungsprogramms erfolgt zyklisch
Abarbeitung des Steuerungsprogramms erfolgt zeitgesteuert
Abarbeitung des Steuerungsprogramms erfolgt ereignisgesteuert
Datenaustausch mit verteilten Soft-SPS-Systemen möglich
Erweiterbare Laufzeitfunktionen über Standardschnittstellen
TCP/IP; OPC, TCP/IP
Laufzeitsystem über DFÜ programmierbar
Laufzeitsystem über DFÜ parametrierbar

Prozessankopplung: Feldbus-Ankopplungen

AS-Interface
CANopen
DeviceNet
Interbus
Modbus
Profibus-DP
Unterstützte Industrial Ethernet Kommunikationsprotokolle
EtherCAT; EtherNet/IP; Modbus-TCP; Powerlink; Profinet; Sercos-III; POWERLINK, EtherCAT, EtherNet/IP, Modbus-TCP, Profinet, Sercos-III
Andere Feldbusse
HART, IO-Link, OPC-UA over TSN
Besonderheiten bei Feldbussankopplungen
Redundanz
Firmenspezifische Prozessanbindung
POWERLINK
Automatisches Einlesen der Bustopologie
Vorhandene Software-Schnittstellen
OPC; DCOM; TCP/IP; DDL; HTML; OPC, TCP/IP, HTML

Zusatzmodule

Integrierte Visualisierungsbausteine
Schneller Datenaustausch mit Standardvisualisierungen
OPC-UA, TCP/IP
Kommunikationsmodule (Internet, Datenfernübertragung)
integrierter Webserver, System Diagnostics Manager, OPC-UA, MQTT,
Digitale Regelungsmodule
Ja (Software-Bibliotheken)
Antriebssteuerung, Positionierung über Feldbus
Ja (PLCopen)
Datenbankanbindung
Messtechnikbausteine
Schnelle Zähler (SW)
Zählerbereich
32-Bit
Weitere Funktionsbaugruppen
Achsen; Encoder; Bildverarbeitung; Sicherheitskonz.; Temp.-Regler; Thermoelement; Pt100; Wägemodul; Achsen, Encoder, Bildverarbeitung, Sicherheitskonz., Temp.-Regler, Thermoelement, Pt100, Wägemodul

Sicherheitsregelungen und Besonderheiten

Programmierbares Zurückschreiben remanenter Daten
HDD, SSD, Flash, SRAM;
System bleibt lauffähig bei defekter Festplatte
Wann ist erneuter Programmdownload erforderlich
Bei Programmänderung
Erhalt der Busausgangssignale, wenn Runtime Engine im Stopp- oder Pause-Zustand befindlich
konfigurierbar "OSP"
Anzeige des Systemverhaltens
System Diagnostics Manager, LEDs
Verhalten bei Systemstörungen
konfigurierbar
Demoversion verfügbar

Firma

B&R Industrie-Elektronik GmbH

Firmenportrait