Details

Flexible und leistungsfähige sichere Antriebsüberwachung
7 Antriebssicherheitsfunktionen: SS1, SS2, SOS, SSM, SLS, SDI und SBC
Für alle gängigen Encoderschnittstellen
Frei programmierbare Logik
Überwachung von bis zu 10 Geschwindigkeitsniveaus und 4 Bremsrampen
Mehrere Achsen überwachbar

Produktbeschreibung

Produktname
FX3-MOC
Anwendungsschwerpunkt
Sichere Industrieautomation, Maschinenbau, Anlagenbau, Fertigungstechnik, Hebe- und Transporteinrichtungen, Pressen, Schleifmaschinen, Schneidemaschinen, Roboter, Portalroboter

Allgemeine Produkteigenschaften

Sicherheitstyp
universelles Motion-Sicherheitssystem
Optionale Betriebsartenwahl
Einrichtbetrieb, Automatikbetrieb, Umrüsten, Prüfbetrieb, Störungsbehebung
Kurzzeitige Überbrückung der Sicherheitsfunktion (Muting)
Kat.4
Überwachung von bis zu wieviel unabhängigen Achsen
2

Produkteigenschaften für Sicherheit

Anzahl sicherheitsgerichteter Eingänge (digital, analog)
96 digital im FlexiSoft System
Anzahl sicherheitsgerichteter Ausgänge (digital, analog)
48 digital im FlexiSoft System
Geberschnittstelle / Anschlussmöglichkeiten
TTL, HTL, Sin/Cos, RS-422, SSI, Hiperface
Unterstützung redundanter Motion-Messaufnehmer, konfigurierbar
Sicherer Ausgang für die Motorhaltebremse
Funktionen zur sicheren logischen Verknüpfung von Signalen Sensoren und Aktoren
Vordefinierte Sicherheitsfunktionsbausteine für sicherheitstechnische Peripheriegeräte
Not-Halt-Taster, Lichtvorhang, Schutztür, Ventil, Bremse
Zertifizierte Baugruppen
Diagnosemöglichkeiten für Betriebszustand
Digital und via Feldbusmodul
Diagnose für Motion / Antriebstechnik (Betriebsverlauf)
Datenrecorder im FlexiSoft Designer

Stopp-Funktionen (Angabe mit erreichbaren max. Sicherheits- bzw. Performance-Level)

Sicher abgeschaltetes Moment - Safe Torque Off (STO)
Sicherer Stopp 1 - Safe Stop 1 (SS1)
Sicherer Stopp 2 - Safe Stop 2 (SS2)
Sicherer Betriebshalt - Safe Operating Stop (SOS)
Eigene Stopp-Funktionen

Sichere Bewegungsfunktionen (Angabe mit erreichbaren max. Sicherheits- bzw. Performance-Level)

Sicher begrenzte Beschleunigung - Safely-Limited Acceleration (SLA)
Sicherer Beschleunigungsbereich - Safe Acceleration Range (SAR)
Sicher begrenzte Geschwindigkeit - Safely-Limited Speed (SLS)
Sicherer Geschwindigkeitsbereich - Safe Speed Range (SSR)
Sichere Geschwindigkeitsüberwachung - Safe Speed Monitor (SSM)
Sicher begrenztes Moment - Safely-Limited Torque (SLT)
Sicherer Momentenbereich - Safe Torque Range (STR)
Sichere Bewegungsrichtung - Safe Direction (SDI)
Sicher begrenztes Schrittmaß - Safely-Limited Increment (SLI)
Sichere Software-Endschalter - Safely-Limited Position Switch (SPS)
Sicher begrenzte Position - Safely-Limited Position (SLP)
Sicherer Nocken - Safe Cam (SCA)

Sichere Bremsfunktionen (Angabe mit erreichbaren max. Sicherheits- bzw. Performance-Level)

Sichere Bremsenansteuerung - Safe Brake Control (SBC)
Sicherer Bremsentest – Safe Brake Test (SBT)
Sicheres Brems- und Haltesystem - Safe Braking and Holding System (SBS)

Weitere Sicherheitsfunktionen

Sichere Motortemperatur - Safe Motor Temperature (SMT)
Andere Sicherheitsfunktionen bzw. Erweiterungen, Kombinationen
Ja, alle Marktüblichen

Externe Funktionen für sicheres Stillsetzen

Externe mechanische Bremse
Externe elektrische Bremse
Externe Schützansteuerung

Vorbereitete Ethernet bzw. Feldbus-Ankopplungen

AS-i safety at work
CANopen-Safety
openSAFETY basierend (Powerlink, Profinet, Sercos III, …)
Interbus Safety
Safeethernet
SafetyBus p
Safety-over-EtherCAT
Sercos safety

Firma

Sick Vertriebs-GmbH

Firmenportrait