EPLAN Engineering Configuration

EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG

Details

Der optimale und durchgängige Einsatz von EPLAN Engineering Configuration (EEC) im gesamten Produktentstehungsprozess beruht auf einer modularen Struktur der Produkte oder Systeme, die durch EEC konfiguriert werden sollen. EEC unterstützt den Anwender bei folgenden Arbeitsschritten:

• Entwicklung eines Baukastens, in dem die Produktarchitektur durch me-chatronische Module, Regelwissen und Dokumentation abgebildet wird.

• Konfiguration von Produkten und Systemen, wobei die Dokumentation für die verschiedenen Phasen eines Auftragsdurchlaufs (Vertrieb, Engineering, Inbetriebnahme etc.) automatisiert erzeugt wird.

Die Entwicklung des Baukastens und Generierung der Dokumentation wird über Softwaremodule realisiert.

Produktbeschreibung

Produktname
EPLAN Engineering Configuration
Einsatzart
Standalone
ECAD-System ist Bestandteil (Teilmodul) eines Engineeringsystems
Einsatzschwerpunkte
Mechatronische Konfiguration und automatisierte Generierung der Dokumentation (E-CAD, Fluid, Schaltschranklayout, M-CAD, SPS, Angebote, etc.)

Schaltplankonstruktion

Möglichkeiten der grafischen Schaltplanerstellung
Automatische Schaltplanerstellung auf Knopfdruck;
Konstruktion über Koordinatenangabe
Automatischer Linienanschluss
Freie Wahl der Strompfade
Makroaufzeichung / -wiedergabe
Symbolbibliotheken
Elektro (ein-/allpolig), Fluidtechnik, SPS
Anwenderspezifische Symbolerstellung
Einlesbare Quellen mit Hersteller-Informationen über Bauteile, Geräte, usw.
Internet: EPLAN Data Portal, ASCII, ecl@ss, CSV, ACCESS, XML, AML, Integration Herstellerkataloge
Sachmerkmalsleisten-System
frei konfigurierbar

Beschriftung

Proportionale Normschriften
Text-Drehen
Erstellen eigener Zeichensätze
Import Textbausteine
Mehrsprachiges Beschriften
ja, beliebig - auch parallel
Strukturierung und Beschriftung nach EN/IEC 81346 sowie abgeleiteten Normen
Normen IEC81346/IEC 61355 und projektspezifische Konfiguration der Strukturkennzeichen, JIC

Planauswertung

Automatische Bauteil-Auswahl nach Anwendervorgaben
Erzeugen von Stück-Listen
Erzeugen von Betriebsmittel-Listen
Erzeugen von SPS-Zuweisungs-Listen
Erzeugen von Verbindungs-Listen
Erzeugen von Verdrahtungs-Listen
Erzeugen von Kabel-Listen
Erzeugen von weiteren Listen
Revisionsübersicht, Potenzialübersicht, Artikelsummenstückliste
Erstellen von Kabelplänen
Kabellängen-Ermittlung
Erstellen von Verdrahtungs-Plänen
Erstellen von Betriebsmittel-Plänen
Erstellen von Klemmen-Plänen
Erstellen von Geräteanschluss-Plänen
Erstellen von Schaltschrankaufbau-Plänen
Erstellen von weiteren Plänen
Geräteanschlusspläne, SPS-Übersichten, Kabeldarstellung, Steckerbelegung, ...
Prüfung: Fehlbelegung
Prüfung: Überbelegung
Prüfung: Kurzschluss
Weitere Prüfungen
BMK, SPS, Montageplatte, aktiver Schutz vor Fehleingaben (konfigurierbar)
Änderungen sind sofort in allen Dokumenten verfügbar
Automatische Anpassung von Stromlaufplänen an andere Normen
IEC, ISO, DIN, NFPA, IEEE, GOST, GB
Elektrische Dimensionierung
ja, mit Zusatzmodul

Schaltschranklayout

CAD-Mechanik
2D, EPLAN Pro Panel 3D, NC Daten, Drahtlängen, Fertigungsintegration, 3D Systeme (Autodesk Inventor)
Schrankauswahl aus einer Bibliothek
Konfigurationsmodul
Interaktives Plazieren der Bauteile
Maßstäbliche Darstellung ohne automatischer Vermaßung
Maßstäbliche Darstellung mit automatischer Vermaßung
Flächenbedarfsermittlung und max. Bauteiltiefenberechnung
Automatische, optimierte Verdrahtung
Längenermittlung
Unterstützung von Kabelkanälen / Halteschienen

Projektverwaltung

Freie Gestaltung des Projektierungsverlaufs
Projekterstellung erfolgt Dokumentorientiert
Projekterstellung erfolgt Objektorientiert
Zerlegumg eines Projektes in Teilprojekte
möglich
Projektzugang über Internet möglich
Veröffentlichung über Internet möglich
Max. Zahl der Stromlaufpläne pro Projekt
beliebig
Anzahl der Ebenen
unbegrenzt
Freigabeüberwachung
Revisionsverwaltung
Navigationsfunktionen für Bauteile, Pläne
Archivierungsfunktionen
Kostenkalkulation
Bestellisten

Daten-Schnittstellen

Datenübergabe von/zu welchen SPS-Systemen
Siemens Simatic S7, CODESYS
PPS-Schnittstelle
Allg. ERP/PDM Interface, Autodesk Vault/PSP, Windchill, Teamcenter, SAP, PRO.FILE...;
ASCII
DWG
DXF
IGES
VNS
Weitere Datenaustausch-Formate
systemspezifische Austauschformate (M-CAD, SPS,...)
Datenaustausch zu welchen Softwarepaketen
EPLAN Electric P8, EPLAN Fluid, EPLAN Pro Panel, Autodesk Inventor, Siemens Simatic S7, Codesys

Hardwareanforderungen

Rechnertyp
Multicore-CPU, nicht älter als 3 Jahre mit einer Taktfrequenz ab 3 GHz
Betriebssysteme
Windows 7, 8, 8.1, 10, 64 Bit Betriebssysteme
Erforderlicher Arbeitsspeicher
3 GB
Erforderliche Festplattenkapazität
600 MB
Zweischirmarbeitsplatz möglich
Bediener-Oberfläche
Windows Standard;
Ausgabegeräte
Windows-Drucker, HPGL;
Eingabegeräte
Tastatur, Maus;
Netzwerkfähig mit Netzwerktyp
TCP/IP;

Weitere Besonderheiten + Dienstleistungen

Video
https://www.youtube.com/watch?v=bl_cPQlXSPo

Firma

EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG