Details

Grenzenlos automatisieren in extremen Umgebungen, wo jedes andere System an seine Grenzen stößt - das kompakte und feinmodulare WAGO-I/O-SYSTEM 750 XTR.
Die Serie 750 XTR überzeugt nicht nur in Schaltkästen außerhalb von Gebäuden bei Kälte und Hitze von -40 °C bis +70 °C. Auch durch seine hohe Spannungsfestigkeit sowie einer erhöhten Vibrations- und Schockbeständigkeit ist 750 XTR die effiziente und sichere Lösung für u.a. die Energie- und Prozesstechnik.
Darüber hinaus ist ein eigensicheres Segment für den Einsatz im explosionsgefährdeten Bereich in der XTR-Ausführung verfügbar, worüber auch Sensorik/Aktorik aus Zone 0/20 und 1/21 angeschlossen werden kann. Einbauort des I/O-Systems selbst ist in Zone 2/22 (oder im nicht-explosionsgefährdeten Bereich).

Produktbeschreibung

Produktname
WAGO-I/O-SYSTEM 750 XTR
Maximale Anzahl E/A-Stationen im Gesamtsystem
IP gebunden
Buskoppler-Typ bzw. Remote E/A
programmierbarer Feldbus-Controller
Kompaktmodul
Modularer Aufbau
Klemmen-/Modulverbindungsbus proprietär
Maximale Anzahl aller E/A pro Buskoppler bzw. Remote E/A
max. 1024 (64 Module mit je 16 Kanälen)
Maximale Anzahl digitaler Eingänge pro Buskoppler bzw. Remote E/A
max. 1024 (64 Module mit je 16 Kanälen)
Maximale Anzahl digitaler Ausgänge pro Buskoppler bzw. Remote E/A
max. 512 (64 Module mit je 8 Kanälen)
Maximale Anzahl analoger Eingänge pro Buskoppler bzw. Remote E/A
max. 256 (64 Module mit je 4 Kanälen)
Maximale Anzahl analoger Ausgänge pro Buskoppler bzw. Remote E/A
max. 256 (64 Module mit je 4 Kanälen)
Statusanzeige, Diagnoseinformationen am Buskoppler bzw. Remote E/A
Status, Kurzschluss, Überlast, Drahtbruch
Konfiguration der E/A-Einheiten
Internet-Browser (Web-based Management), Konfigurations-Software WAGO-I/O-CHECK oder e!COCKPIT, FDT/DTM, durch die Steuerung (SPS), über Feldbus
Programmierung eines Ethernet-Buskopplers/Feldbus-Controller
IEC 61131-3 Programmiersprachen KOP (Kontaktplan), FUP (Funktionsplan), AWL (Anweisungsliste), ST (Strukturierter Text) und AS (Ablaufsprache); CoDeSys 2 + 3
Programmspeichergröße Ethernet-Buskopplers/Feldbus-Controller
max. 1024 kByte
Besonderheiten des Buskopplers
integrierter Switch auf dem Buskoppler, Busklemme speichert E/A-Konfigurationseinstellung, Debug-Funktionalität, Ethernet-Switch
Gehäuseschutzart (IP xx)
IP20
Ex-Schutz (Buskoppler, E/A-Einheiten)
ATEX/IECEx, ANSI/ISA 12.12.01

Unterstützte Industrial Ethernet- bzw. Feldbus-Kommunikationsprotokolle des Buskopplers

Industrial Ethernet-Kommunikationsprotokolle
EtherNet/IP; Modbus-TCP;
Weitere Industrial Ethernet Protokolle
Fernwirkprotokolle IEC 60870, IEC 61850, IEC 61400, DNP3
Feldbus-Kommunikationsprotokolle
CANopen; Ethernet; Profibus-DP;

Digitale-Eingangsklemmen / -Module

Eingänge (Varianten)
2-, 8-, 16-Kanäle
Nennspannungen (Varianten)
24 V DC, 60 V DC, 110 V DC, 220 V DC
Besonderheiten/Optionen bei den Eingängen
Signalzustand durch Leuchtdioden, Diagnoseinformationen (Kurzschluss, Leitungsbruch), Eingangsfilter, kurzschlussfeste Sensorversorgung, Ex-Einsatz

Digitale-Ausgangsklemmen / -Module

Ausgänge (Varianten)
2-, 8-Kanäle
Nennlastspannung (Varianten)
24 V DC, 230 V AC
Lastarten
resistiv, induktiv, kapazitiv
Ausgangsstrom max. (Varianten)
0,5 A, 1 A, 2 A
Besonderheiten/Optionen bei den Ausgängen
Signalzustand durch Leuchtdioden angezeigt, Diagnoseinformationen wie Kurzschluss oder Leitungsbruch, Eingangsfilter, kurzschlussfeste Sensorversorgung, Ex-Einsatz

Analoge-Eingangsklemmen / -Module

Analog-Eingänge (Varianten)
2, 4-Kanäle
Signaleingang (Varianten)
0 … 20 mA, 4 … 20 mA, 0 … 10 V, ±10 V
Auflösungen (Eingang)
16 Bit
Besonderheiten/Optionen bei den analogen Eingängen
Signalzustand durch Leuchtdioden angezeigt, kurzschlussfeste Sensorversorgung, Ex-Einsatz

Analoge-Ausgangsklemmen / -Module

Analog-Ausgänge (Varianten)
2-, 4-Kanäle
Signalausgang (Varianten)
0...10 V, ±10 V, 0...20 mA, 4...20 mA, parametrierbar
Auflösungen (Ausgang)
16 Bit
Besonderheiten/Optionen bei den analogen Ausgängen
Signalzustand durch Leuchtdioden angezeigt, kurzschlussfeste Sensorversorgung, Ex-Einsatz
Kombinierte Analoge-Ein-/Ausgangsklemmen / -Module

Ausgangsmodule zur Leistungsschaltung

Relaismodul/-Klemme
Elektronische-Lastrelais

Funktionsmodule für Bewegung, Positionierung

Pulsweiten-Ausgangsklemmen
Schrittmotoransteuerung, Schrittmotorklemme
AC/DC-Motor-Endstufen / Servoverstärker

Funktionsmodule für Messaufgaben

Digitale-Zählerbaugruppen / -klemmen
Temperaturerfassungs-Modul /-Klemme
Drehgeber-(Encoder)-Interface
Druckmessklemmen
Widerstandsbrückenauswertung (DMS)
Weitere Funktionsmodule für Messaufgaben
3-Phasen-Leistungsmessklemme für die Messung von elektrischen Daten eines dreiphasigen Versorgungsnetzes

Kommunikationsmodule

Serielle Schnittstelle RS232
Serielle Schnittstelle TTY, 20-mA-Current-Loop
Serielle Schnittstelle RS422/RS485
AS-Interface (Sensor-/Aktorbus) Master
MP-Bus (Multi Point-Bus)
Weitere Kommunikationsmodule
CAN-Gateway

Firma

WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG


Bahntechnik im Härteeinsatz

Wenn die Eisenbahnkrane und Schlackentransporter in Leipzig die Werkhalle des Herstellers Kirow verlassen, müssen sie sich häufig über 20 Jahre und mehr in höchst widrigen Umgebungen bewähren. mehr...




Bild: Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Grenzen verschoben

Das I/O-System 750 XTR vereint die positiven Eigenschaften des Wago-I/O-Systems 750 mit großer Robustheit gegenüber rauen Umgebungsbedingungen: Es ist witterungsbeständig von -40 bis +70°C, spannungsfest bis 5kV Stoßspannung, störsicher sowie vibrationsfest bis 5g Beschleunigung. mehr...


Bild: Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Sicher, schnell und platzsparend

Schaltanlagen sind sowohl im Maschinen- und Anlagenbau als auch in der technischen Gebäudeausrüstung zentrale Komponenten, die für einen reibungslosen Betrieb wichtig sind. mehr...



Firmenportrait