Ubiquity RK10

ASEM Germany

Details

Der Router RK10 ermöglicht mithilfe der Softwareplattform Ubiquity Fernwartung und -steuerung. Die Router sind mit einem 1GHz ARM Cortex A8 Prozessor ausgestattet in einem Edelstahl-Gehäuse (Book Mount) für die DIN-Schienen- oder Wandmontage. Der Spannungsbereich beträgt 9-24 V DC.
Die Router haben einen 10/100 Mbps Ethernet-WAN- (Internet) und einen 100 Mbps Ethernet-LAN-Anschluss (Automatisierungs-Systeme). Zur Ausstattung gehören: ein USB 2.0 Port, eine galvanisch getrennte serielle Schnittstelle (RS 232/422/485), einen 24 V DC Digitaleingang (Distanz- Router-Aktivierung) sowie einen 24 VDC Digitaleingang für die Remote-Reset- Funktion.

Allgemeine Produkteigenschaften

Produktname
Ubiquity RK10
Produkteinführung
2011
Produktgruppe
Komplettes Hardware-System
Einsatzschwerpunkte (Branche)
Maschinenbau
Einsatzschwerpunkte (Anwendung)
Fernwartung

Geräteeigenschaften

Gerätebezeichnung
Ubiquity Router RK10, Modem
Bauform
Hutschienengehäuse
Gehäusematerial
Metall
Gehäuseschutzart (IP xx)
IP20;
Länge
115 mm
Breite
35 mm
Höhe
150 mm
Versorgungsspannung DC
24VDC
Max. Speichergröße für Datenlogging
4GB
Zulässige Betriebstemperatur von:
0 °C
Zulässige Betriebstemperatur bis:
50 °C
Verschiedene Betriebsarten
Router mit Verwaltungssystem
Verwendete Bedienoberfläche
Eigenentwicklung auf .NET Basis
Betriebssystem
Windows embedded compact 7 Pro
Anzahl digitaler Eingänge
2
Anzahl digitaler Ausgänge
0
Anzahl analoger Eingänge
0
Anzahl analoger Ausgänge
0
Anzahl Relaisausgänge
2

Schnittstellen und Kommunikation

Schnittstellen: RS232
1
Schnittstellen: RS422
1
Schnittstellen: RS485
1
Schnittstellen: USB
1
Andere Schnittstellen
MPI

Kommunikation ohne bzw. mit Feldbussystemen

Ethernet
ISDN
CANopen, DeviceNet
LON
Interbus
Modbus
Profibus-DP
Andere Feldbusse
MPI

Mögliche Verbindungsmedien

Telefonmodem
Standleitung
Ethernetleitung (Internetanbindung)
Funk
GSM-Netz (=Handy)
GPRS-Netz
Max. Übertragungsgeschwindigkeiten
100 MBaud

Verbindungsherstellung und Meldungsabwicklung

Sicherheitsvorkehrungen gegen unbefugten Zugriff durch Dritte
Passwort; Verschlüsselung;
Transaktionskonzept mit Nutzdatenkontrolle
Internet-Einbindung
Ausgehende Verbindung, kein Port Forwarding

Prozesseinwirkungsmöglichkeiten

Realisierte IT-Funktionen: Inbetriebnahme, Wartung, Diagnose, Prozessänderungen
Anlagenüberwachung / Steuerung; Fernkonfiguration; Fernupdate; Programmieren; Visualisieren;
Integrierte SPS bzw. Reglerfunktionen
Zugriff auf welche Geräte
Subnetz seriell / Ethernet
Unterstützte Software-Schnittstellen
Eigenes SDK

Datenbehandlung

Sicherung von Daten
Interne MMC 4GB
Datenübertragung mit Zeitstempel
Update von Variablen über Internet

Firma

ASEM Germany