andronic 3060

LTI Motion GmbH

Details

Die CNC-Steuerung andronic 3060 ist ein kompaktes Multiprozessorsystem vom Pionier der PC-CNC (andron - jetzt LTI Motion).
Die Steuerung stellt gemeinsam mit den Antriebsreglern der ServoOne Serie ein System dar, das keine Wünsche offen lässt. High Performance von der CNC bis zu den Antrieben mit genügend Leistungsreserven, um auch bei großen Datenmengen eine hohe Dynamik und Präzision zu gewährleisten.

Produktbeschreibung

Produktname
andronic 3060
Produkteinführung
2010
Produktkategorie
PC-basierte CNC-Steuerung
Bevorzugte Einsatzgebiete
Bearbeitungszentrum; Werkzeugmaschinen; Graviermaschinen; Fräsmaschinen; Schleifmaschine; Laserschneidsysteme; Werkzeugmaschinen, Fräsmaschinen, Erodiermaschinen, Laserbearbeitung;

CNC-Typ

Modulare CNC-Steuerung
Kompakte CNC-Steuerung
Kompakte CNC-Steuerung auf PC-Basis mit integrierter Bedienung/Anzeige
CNC-Steuerung auf PC-Basis mit separater Bedienung/Anzeige
CNC auf PC-Einsteckkarte: Slot-CNC
Embedded-CNC
Integrierte SPS

Rechnerbasis

Mikrocontroller / -prozessor-Typ
Intel Core i3/i5/i7
Minimaler Arbeitsspeicher
4096 MB
Minimaler Festplattenspeicher
320 GB HDD / 60 GB SSD
Betriebssystem für die Bedienoberfläche
Windows 7 / Windows 10;

Eigenschaften der CNC-Steuerung

Maximale Anzahl CNC-Kanäle
8
CNC-Steuerung für maximal wieviele NC-Achsen
16
davon gleichzeitig je Kanal interpolierend
16
Interpolationsmöglichkeiten
Linear, Kreis, Raumkreis, Helix, Polynome 3. und 5. Grades
Anzahl verarbeiteter Sätze pro Sek.
10000
Größe des Anwenderspeichers für CNC
40 GB
Typ des Anwenderspeichers für CNC
SSD oder HDD Speicher
Achsgeschwindigkeit
300 m/s
kleinste Messauflösung
0.00001 mm
Maximale Anzahl verarbeitbarer Parameter
16384
Sollwertausgabe analog
0-10V
Sollwertausgabe digital
Sercos II / III
Maximale Anzahl verwaltbarer Werkzeuge
999

Spezielle Eigenschaften der CNC-Steuerung

Vorausschauende Geschwindigkeitsführung
Ruckbegrenzung
Geschwindigkeits- und Beschleunigungsvorsteuerung
Kompensation von mechanischen und Temperaturfehlern
Achs-Transformationen
3-6 Kartesisch / 6 Stabkinematik
Regelparameter während der Bearbeitung optimieren
Einbindung kundenspezifischer Spezialfunktionen
Möglich

Eigenschaften der integrierten SPS-Steuerung

Rechenzeit für 1000 SPS-Anweisungen
0.02
Größe des Anwenderspeichers für SPS
4
Programmiersprachen für die SPS
IEC 61131-3 (CODESYS SP RTE)

Schnittstellen und E/As

Serielle Schnittstellen
RS 232, RS 422, RS485
IrDA-Schnittstelle
Max. Anzahl Eingänge digital (falls fix)
4
Max. Anzahl Ausgänge digital (falls fix)
4
Max. E/A (digital) nicht beschränkt
16384
Max. Anzahl Eingänge analog (falls fix)
4
Max. Anzahl Ausgänge analog (falls fix)
4
Max. E/A (analog) nicht beschränkt
16384
Max. Kombinierte Ein- /Ausgänge
32768
Zähleingänge
4
Spezielle Eingänge
Not-Aus, Stop, Freigabe, Messignale, ...

Bedien- und Programmieroberfläche

Integriertes Display
Displaybreite
482.6
Displayhöhe
310.5
Display-Diagonale
15 Zoll Touchscreen
Teile grafisch interaktiv am Bildschirm konstruieren
Teil im Volumenmodell simulieren
Anzeige von Kommentaren zu G- oder M-Codes
3D-Bearbeitungssimulation für Drehen und Fräsen auch auf schiefer Ebene
Bedienerführung durch die Werkzeug- und Werkstückeinrichtung
Möglichkeit zur selbst gestalteten Bedien-Oberfläche

Netzwerk- und Feldbuskommunikation

Integrierter OPC-Server
Ethernetanschluss
CANopen
DeviceNet
Interbus
Profibus-DP
Sercos
andere Feldbusse
EtherCAT, Profinet

Internet- / Intranetanbindung

Integrierter Webserver
Internet für Ferndiagnose und Fernwirken
mittels TeamViewer Software

Firma

LTI Motion GmbH