POSIDRIVE® MDS 5000

Stöber Antriebstechnik GmbH & Co. KG

Details

GO DIGITAL: Auch die Encoderschnittstelle zu den STÖBER System-Servomotoren ist rein digital. Mit der neuesten Generation der induktiven Absolutwertgeber der Fa. Heidenhain steht eine Auflösung von 19 Bit pro Umdrehung in Verbindung mit STÖBER ED- und EK-Systemmotoren zur Verfügung. Zudem sind die Motoren mit einem elektronischen Typschild, das vom POSIDRIVE® MDS 5000 ausgewertet wird, bestückt.

Produktbeschreibung

Produktname
POSIDRIVE® MDS 5000
Anwendungsschwerpunkt
Fördersysteme, Handling- und Montagesysteme, Textilmaschinen, Wickelmaschinen, Verpackungsmaschinen, Kunststoffmaschinen
Hauptantriebsart
Positionierung

Allgemeine Antriebeigenschaften

Antriebstyp
intelligenter Servoregler
Kompakte Antriebseinheit
Modulare Antriebseinheit
Integrierte SPS
Eingesetzte Motortypen
Synchronmotor, Getriebemotor, Asynchronmotor, Optimierter Servomotor
Leistungsbereich Frequenzumrichter von
0.75
Leistungsbereich Frequenzumrichter bis
45
Betriebsspannung Frequenzumrichter von
200
Betriebsspannung Frequenzumrichter bis
528
Drehzahlbereich Frequenzumrichter bis
3.000
Drehmomentbereich Frequenzumrichter von
0.62
Drehmomentbereich Frequenzumrichter bis
292
Schutzart Frequenzumrichter
IP20
Leistungsbereich Servosystem von
0.75
Leistungsbereich Servosystem bis
45
Betriebsspannung Servosystem von
200
Betriebsspannung Servosystem bis
528
Drehzahlbereich Servosystem bis
6.000
Drehmomentbereich Servosystem von
0.44
Drehmomentbereich Servosystem bis
86
Schutzart Servosystem
IP20

Intelligente Eigenschaften

PID-Regler
Rampengenerator

Grundlegende Technologiefunktionen

Elektronisches Getriebe
Elektronische Kurvenscheibe
Anzahl hinterlegbarer Kurvenscheiben für eine Achse
4
Gleichlauf
Hubwerk
Positionierung
Registerregelung
andere grundlegende Technologiefunktionen
Synchronizer, rotierendes Messer, 2-Zug

Spezielle Technologiefunktionen

Abfüllanlage
Elektronische Nockenwelle
Anzahl Schaltpunkte der Nockenwelle
10
Fliegende Säge
Konturfahren
Materialzufuhr
Palettierer
Schweißbalken
Sicherheitsfunktionen
Sicher abgeschaltetes Moment nach DIN EN 954-1, Kat. 3

IEC 61131-3 Programmiersprachen

Programmiersprache AWL
Programmiersprache FBS
Programmiersprache KOP
Programmiersprache AS (SFC)
Programmiersprache ST
Andere Programmiersprachen z.B. ANSI-C usw.
PLCopen konform, CFC

Prozessankopplung

RS232
RS422
RS485
LWL

Vorbereitete Ethernet bzw. Feldbus-Ankopplungen

Industrial Ethernet
EtherCAT, Profinet
AS-Interface
CANopen
DeviceNet
Interbus
Modbus
Profibus-DP
Sercos

Firma

Stöber Antriebstechnik GmbH & Co. KG