Memograph M RSG45

Endress+Hauser

Details

Die sichere Datenaufzeichnung beherrscht der Memograph M perfekt, aber noch viel mehr. Mit seinem großen 7“ TFT Bildschirm lassen sich nicht nur Kurven sondern auch statische Prozessbilder darstellen. Mit seinen bis zu 20 analogen und bis zu 14 digitalen Eingängen ist er vielseitig einsetzbar und kann ganze Maschinen oder Prozesse erfassen und dokumentieren. Er kann in acht Mathematikkanälen Berechnungen anstellen. Diese Mathematikkanäle lassen sich über einen Formeleditor, ähnlich Excel, parametrieren und können auch komplizierte Gleichungen berechnen.
Bis zu 100 Grenzwertüberwachungen können frei auf Kanäle zugeordnet werden. Diese werden sicher dokumentiert und können per Relais auch ausgegeben werden. Für kompilzierte Anwendung lassen sich auch Grenzwerte per Digitaleingang aktvieren und deaktivieren.
Auch in der Kommunikation ist der Memograph M vielseitig. Er bietet nicht nur USB RS232 und Ethernet im Standard, sondern kann zusätzlich als Profibus Slave m, Modbus Master/ Slave betrieben werden. Über die Feldbusse lassen sich dann bis zu 40 analog und 14 digitale Signale verarbeiten. Die Feldbusschnittstelle ist bidirektional , so dass auch Einänge oder Mathematikwerte über Feldbus z..B. an eine SPS weitergegeben werden können.
Abgerundet wird das Angebot des Memograph durch Anwendungsspezifische Apllikationspaketen wie BAtch, Tele-Alarm, Abwasser oder Energiesoftware.
Mit diesem runden Angebot ist der Memeograph M längst kein Bildschirmschreiber mehr sondern eine vielseitig einsetzbare Lösung, die einfach zu parametrieren ist und nicht programmiert werden muß.

Gerätebeschreibung

Produktname
Memograph M RSG45
Gerätetyp
Schalttafeleinbau
Maximale interne Speicher-Kapazität
256 MB
Maximale externe Speicher-Kapazität
SD-Karte, USB-Stick
Verwendete externe Speichermedien
SD-Karte
Datenkomprimierung
Speichermöglichkeit für Bildschirminhalte oder Liniendiagramme
Verwendete Speicherformate
Endress+Hauser eigenes; CSV

Eingangskanäle

Anzahl + Auflösung der Eingangskanäle digital
37
Anzahl + Auflösung der Eingangskanäle analog
4/8/12/16/20 oder bis zu 40 via Feldbus
Gemischte digital/analog-Aufzeichnung
Anzahl gruppenweise zusammenfassbarer Messsignale
8
Mögliche Belegung der Eingangskanäle mit Messgrößen:
Universal (U, I, T, ICP, DMS...)
Universaleingänge
Strom
Spannung
Thermoelement
Pt100
weitere Messgrößen
TC, RTD
Messbereiche für analoge Eingänge
0..5V, 0..5V, 0..10V, ±10V
Konfigurierung remote
Separate Aufzeichnungsrate für jeden Eingangskanal
Stufen der Aufzeichnungsintervalle
100 ms bis 1 h
Bereich der wählbaren Abtastraten
100 ms
Aufzeichnungsdauer bei einem bestimmten Speicherintervall
bei 1 min ca. 6,7 Jahre (bei 20 K.)
Möglichkeiten des Triggerns von Start, Stop für Langzeit-Aufzeichnung
Alarmauslösung bei Grenzwertunter- bzw. überschreitung

Ausgänge und Kommunikation

Relaisausgänge
6/12
Digitalausgänge
opt. 20
Schnittstellen: RS232
1
Schnittstellen: RS485
1
Andere Schnittstellen
Profibus DP, Profinet, HART, Modbus
Ethernet
AS-Interface
CANopen / DeviceNet
Interbus
Modbus
Profibus-DP

Display

Displaytyp
TFT Farbdisplay
Farbenanzahl
8-Bit (256)
Display-Diagonale
7 Zoll
Touchscreen möglich

Ergänzende Besonderheiten

Verwaltungsmöglichkeit für Bildschirminhalte oder Liniendiagramme
Messsignal- oder Zeitraumsuche
Statistische Bearbeitung der aufgezeichneten Signale: Trendanalyse, usw.
Min-/Max-/Mittelwerte, Tages-, Monats-, Jahresauswertung
Zugelassen als Nachweisersatz für Papierschreiber
Massnahmen zur Verfälschungssicherheit
kodiertes Binärfile, autom. Manipulationserkennung, Passwort
Erfüllung der FDA-Vorschrift 21 CFR Teil 11
Visualisierungssoftware für gespeicherte Messdaten
Field Data Manager Softwa.
Einsatzbereiche
Speichert, visualisiert, analysiert, kommuniziert

Firma

Endress+Hauser