Details

Antriebssysteme der Generation KEB COMBIVERT F5-MULTI sind Teil einer kompletten Antriebsreihe für die Betriebsarten -- gesteuerte Frequenzumrichter für Drehstrommotore mit Nennleistungen von 0,75 bis 900 KW -- geregelte asynchrone Servosysteme mit Nennleistungen von 0,75 bis 900 KW -- geregelte synchrone Servosysteme von 0,2 bis 2000 Nm Stillstandsdauerdrehmoment -- geregelt geberlose Systeme: - S.C.L. – sensorless closed loop- Betrieb von Synchronmotoren ohne Lagerückführung - - A.S.C.L. – asynchron sensorless closed loop - Betrieb von Asynchronmotoren mit höchsten Anforderungen an Drehmoment- und Drehzahlgenauigkeit. Mit der Gerätefamilie KEB COMBIVERT F5 werden neben den klassischen Ansprüchen an Funktion, Wirtschaftlichkeit und Baugröße vor allem die Standardisierung der seriellen Anbindung an populäre Feldbuslösungen und die flexible Nutzung unterschiedlicher Motortypen und Geberversionen in einer durchgängigen Produktreihe umgesetzt. Als Resultat stehen dem Anwender leistungsfähige digitale Antriebssteller für industrielle Aufgabenbereiche zur Verfügung, die mit einfachen Mitteln in die Protokollstandards für InterBus, Profibus-DP, CAN, Devicenet, Modbus, Ethernet und das offene Standardprotokoll KEB DIN 66019 integriert werden können. Das vielfach missbrauchte Schlagwort - plug and play - bedeutet auf der Hardwareseite, dass alle Geräte mit steckbaren Optionsbaugruppen versehen werden können und die gesamte Logistik der Antriebssteller vom Bussystem entkoppelt ist. Identisch ist die Anpassung an unterschiedliche Lagerückführungen ausgeführt: Resolver, TTL- oder HTL-Inkrementalgeber, SSI-Geber, SINCOS-Geber, EnDat-Geber, Hiperface-Geber und BISS sind Beispiele der in der Anwendung notwendigen Vielfalt, die variabel als Steckbaugruppe mit automatischer Identifizierung ausgeführt sind. Funktionalität im Antrieb statt in der klassischen SPS:In 8 Parametersätzen sind digitale I/Os bei einfachen Stellantrieben, interne Funktionen bei Druck-, Temperatur- oder Füllstandsregelungen, Synchronisation oder Verhältnisregelung in Prozessen oder aber Einachspositionierung im Antrieb verfügbar. In der Konstruktion sind identische physikalische Abmessungen und platzsparende side-by-side-Montage hilfreich für die Gestaltung der Einbauumgebung. Komplett integrierte EMV-Lösungen bedeuten bei der Fertigung kompletter Schaltanlagen eine Vereinfachung in der Montage und in der folgenden Maschinenabnahme. Vorbereitete Tools helfen regelmäßige Handgriffe besonders effizient auszuführen. Und besonders wichtig - immer greift das Geräteprogramm KEB COMBIVERT F5 auf gleiche Grundlagen: -- durchgängige Gestaltung von Parameterstrukturen -- zweistufige Bedienebene - Simple und - Full Size-Parameterumfang -- identische Bedien-, Parametrier- und Anzeigebaugruppen -- komplettes Inbetriebnahmekit inkl. Oszilloskopfunktion -- sowie die mehrsprachige LCD- Klartextanzeige mit dem LCD-Memory-Operator machen die Handhabung einfach.

Produktbeschreibung

Produktname
COMBIVERT F5-Multi
Einsatzschwerpunkt
Aufzugstechnik; Transporttechnik; Maschinenbau; Positionieranwendungen; Pallettierer; Verpackungstechnik; Werkzeugmaschinen; Aufzugstechnik, Transporttechnik, Maschinenbau, Pumpen, Lüfter, Verdichter, Positionieranwendungen, Pallettierer, Verpackungstechnik, Werkzeugmaschinen

Ansteuerbare bzw. regelbare Motortypen:

Asynchronmotor
Synchronmotor
Reluktanzmotor
Getriebemotor
Andere ansteuerbare bzw. regelbare Motortypen
Torquemotor, Linearmotor
Integrierter / externer Umrichter
externer Umrichter
Leistungsbereich von [kW]
0,75
Leistungsbereich bis [kW]
900 W
Anschluss-Spannung 1-phasig von [V]
200
Anschluss-Spannung 1-phasig bis [V]
240
Anschluss-Spannung 3-phasig von [V]
305 V
Anschluss-Spannung 3-phasig bis [V]
690
Ausgangs-Spannung 1-phasig von [V]
0 V
Ausgangs-Spannung 1-phasig bis [V]
240 V
Ausgangs-Spannung 3-phasig von [V]
0 V
Ausgangs-Spannung 3-phasig bis [V]
690
Ausgangsstrom von [A]
2
Ausgangsstrom bis [A]
1450
Stellbereich für Frequenz von [Hz]
0 Hz
Stellbereich für Frequenz bis [Hz]
1600 Hz

Regelverfahren:

U/f-Kennliniensteuerung
Vektorregelung
sensorlos
Andere Regelverfahren
geberlos Synchron/Asynchron, S.C.L. und A.S.C.L.
Permanente Überlastfähigkeit [%]
105
Maximale eingeschränkte Überlastfähigkeit [%]
216 %
Maximale eingeschränkte Überlastfähigkeits-Dauer [s]
30
Bremsfunktionen
DC-Bremsung, GTR7
Bremschopper bis [kW]
900
Schutzart von
IP20; IP20, VGB4
Schutzart bis
IP54; IP54-Schaltschrank
Überwachungsfunktionen
Überspannung; Überstrom; Übertemperatur; OC, OP, UP, OL, Ixt, OH, ; Motortemperatur PTC + KTY;

Mögliche Drehgeber:

Absolutwertgeber
Inkrementalwertgeber
Resolver
andere Drehgeber
Endat, Hiperface, SinCos, SSI, Biss
Digitaleingänge
8
Digitalausgänge
4
Analogeingänge
2
Analogausgänge
2

Integrierte Schnittstellen:

RS232
RS422
RS485

Feldbus- bzw. Kommunikationsschnittstellen:

Ethernet
ASI
CANopen
DeviceNet
Interbus
Lonworks
Modbus
Profibus
Sercos
andere
Profinet, EtherCAT, Powerlink, Varan
Ansteuerung durch SPS
KEB Combicontrol C6 sowie über Feldbus alle gängigen Steuerungssysteme
Bedieneinheit am Umrichter
Prüfungen und Zulassungen
UL, CE
Automatisierungs-/Technologiefunktionen
PID-Regler, umfangreiche Programmierung in 8 Sätzen, Positioniermodul, keep-on-running Überlastregelung, Netz-Aus-Funktion, Bahnfahrmodus,
Engineering-Software
KEB COMBIVIS, PC-basierendes Bedien-, Parametrier-, Programmier-, und Inbetriebnahmemodul
Zugriff auf technische Daten, Zeichnungen
2D- und 3D-Daten

Firma

KEB Automation KG

Firmenportrait