Protokollkonverter ipConvLite

IPCOMM GmbH

Details

ipConvLite ist ein universelles Kommunikationsgateway zur Datenübertragung zwischen verschiedenen Protokollen.
Als System zur Protokollkonvertierung eignet es sich zur Koppelung von heterogenen Steuerungen, Feldbusgeräten sowie Fernwirksystemen.

Neben der reinen Protokollkonvertierung eignet sich ipConvLite aufgrund seiner modularisierten Architektur zur umfangreichen Verarbeitung von Informationen. Die Vielzahl unterschiedlicher Kommunikationsschnittstellen der Hardwaremodelle runden die Flexibilität und Erweiterbarkeit des Systems ab.

Allgemeine Produkteigenschaften

Produktname
Protokollkonverter ipConvLite

Geräteeigenschaften

Gerätebezeichnung
Fernwirk- und Störmeldesystem; Kommunikationsbaugruppe; Funkmodem;
Bauform
Hutschienengehäuse
Gehäusematerial
Metall;
Gehäuseschutzart (IP xx)
IP40; IP30;
Versorgungsspannung DC
12/24/48 V
Zulässige Betriebstemperatur von:
-20 °C
Zulässige Betriebstemperatur bis:
70 °C
Verwendete Bedienoberfläche
Webinterface

Schnittstellen und Kommunikation

Schnittstellen: RS232
4
Schnittstellen: RS422
4
Schnittstellen: RS485
4
Schnittstellen: USB
2
Andere Schnittstellen
2x RJ-45, PROFIBUS-DP (Master/Slave)*, PROFINET-IO (Master/Slave)*, 4G/3G/2G Modem* (*optional)

Kommunikation ohne bzw. mit Feldbussystemen

Ethernet
Modbus
Profibus-DP
Verwendete Fernwirkprotokolle
IEC 60870-5-101, -103, -104, IEC 61850, IEC 61400-25, DNP3.0, Modbus, SEAB-1F, TG 80x (und viele mehr)

Mögliche Verbindungsmedien

Ethernetleitung (Internetanbindung)
GSM-Netz (=Handy)
GPRS-Netz

Verbindungsherstellung und Meldungsabwicklung

Sicherheitsvorkehrungen gegen unbefugten Zugriff durch Dritte
Passwort; Verschlüsselung;
Redundanzfähigkeit
Optional

Prozesseinwirkungsmöglichkeiten

Realisierte IT-Funktionen: Inbetriebnahme, Wartung, Diagnose, Prozessänderungen
Anlagenüberwachung / Steuerung; Fernkonfiguration; Fernupdate; Statusabfrage; Programmieren; Visualisieren;

Firma

IPCOMM GmbH