Details

Millionenfach eingesetzt und für gut befunden - Das 70/455 kHz-System ist der Klassiker der Balluff-RFID-Familien. Eine große Variantenvielfalt an Datenträgern und Schreib-/Leseköpfen löst fast jedes Anwendungsproblem: Von der Werkzeugidentifikation bündig in Metall und unter reichlich Kühl- und Schmiermitteleinsatz über Vakuumapplikationen bis hin zum Sterilisationseinsatz im Autoklaven - hier finden Sie die richtigen Komponenten. Auf die Datensicherheit des Systems wird besonders geachtet. Auch für dynamische Anwendungen gibt es spezielle Produkte: Geschwindigkeiten von 10 m/s beim Lesen und 5m/s beim Schreiben sind möglich. Die frequenzunabhängige Auswerteeinheit BIS V rundet das System ab. Alle gängigen Schnittstellenvarianten sind hier erhältlich.

Produktbeschreibung

Produktname
BIS C
Geräteart
induktives IDS
Einsatzschwerpunkt
Werkzeugidentifikation, allg. Automationstechnik, Montagelinien, elektronischer Barcodeersatz, elektron. Warenbegleitschein
Industrielle Fertigung
Sicherheitsanwendungen (Zutrittskontrolle)
Lager

Identifizierungaufgabe

Identifikation von Gegenständen
Identifikation von Personen / Tieren
Materialflussverfolgung
Produkteigenschaften kennzeichnen
Positionserkennung
andere Identifizierungaufgaben
Authentifizierung

Bauausführung des Schreib-/Lesegerätes

Mobile Einheit
Schreib-/Lesegerät mit integriertem Display und Bedienfeld
Verarbeitbare Protokolle
proprietär
Maximaler Leseabstand zum passiven Transponder
10
Maximaler Schreibabstand zum passiven Transponder
9
Gehäuseschutzart (IP xx)
IP67
Besondere Funktionen
4 Schreib-/Lesestellen können unabhängig voneinander gleichzeitig betrieben werden, Eingänge, Ausgänge
Zulassungen
CE, EN

Schnittstellen und Kommunikation

Schnittstellen: TTL
Schnittstellen: RS232
Schnittstellen: RS422
Schnittstellen: RS485

Kommunikation mit Ethernet bzw. Feldbussystemen

AS-Interface
CANopen / DeviceNet
Interbus
Profibus-DP
Andere Feldbusse
Ethernet/IP, Profinet, CC-Link
Ethernet
Funkanbindung zum Hostsystem
Hand Schreib-/Lesegeräte mit Funkanbindung sind möglich

Physikalischer Datentausch

Verwendeter Frequenzbereich 1 (kHz)
70/455 kHz
Max. Scangeschwindigkeit bei kHz
10

Bauausführung für Beispiel-Transponder

Spezielle Gehäuseform (für Beispiel-Transponder)
Industrietransponder
Weitere verfügbare Gehäuseformen
Glasgekapselte Datenträger, Vakuumdichte Versionen, Industrietransponder, Karten
Gehäusematerial (für Beispiel-Transponder)
Kunststoff:
Weitere verfügbare Gehäusematerialien
Glas, herstellerspezifisch
Kundenspezifische Bauausführung möglich
Gehäuseschutzart (IP xx)
IP68
Energiebezug
passiv
Verwendungshäufigkeit
mehrmals
Betriebstemperatur von
-30
Betriebstemperatur bis
120

Datenspeicher für Beispiel-Transponder

Speicherkapazität (für Beispiel-Transponder)
8 KB
Weitere verfügbare Speicherkapazitätsvarianten
511 Byte, 1023 Byte, 2047 KByte
Speicher nur Auslesen (Festcode)
Speicher Auslesen und Wiederbeschreiben
Max. Anzahl der Wiederbeschreibungszyklen
9999999999
Geschützter Speicherbereich vorhanden
Maximale Dauer der Datenhaltung
10

Firma

Balluff GmbH