FP0R

Panasonic Electric Works Europe AG

Details

Durch ihre geringen Abmessungen und niedrigen Kosten eröffnen Panasonic Kompaktsteuerungen seit Jahren dem Maschinen- und Anlagenbauer neue Perspektiven in der Industrieautomation. Anwendungen, die vorher undenkbar waren, profitieren nun von den Vorteilen dieser Steuerungen. Mit der FP0R führt Panasonic Electric Works jetzt weltweit die zweite Generation seiner erfolgreichen Kompakt-SPS-Familie der Serie FP0 ein. Das neue Spitzenmodell setzt wieder einmal Maßstäbe - nicht nur in der Klasse der Kompaktsteuerungen. Die FP0R bietet Platz sparend all die Leistungsmerkmale, die bislang größeren Systemen vorbehalten waren. Die CPU gibt es in 16 verschiedenen Varianten, von 6DE/4DA, Relais bis hin zu 16DE/16DA, Tr. PNP. Die Transistorausgänge liefern einen Ausgangsstrom von 0,1 A. Im Maximalausbau können 128 digitale bzw. 24 analoge Ein-/ Ausgänge genutzt werden. In Verbindung mit dem vergrößerten Programmspeicher von 32k Schritten und dem großzügig dimensionierten Arbeitsspeicher von 32k Worten, lassen sich nun auch anspruchsvolle Applikationen aus den Bereichen Maschinenbau und Fernwirktechnik lösen. Zur ausführlichen Dokumentation stehen dem Nutzer 328kByte Kommentarspeicher uneingeschränkt zur Verfügung. Aufbauend auf dem Grundgerät stehen die vorhandenen Erweiterungsmodule der FP0-Serie zur Verfügung. Auch die jüngst entwickelten Zusatzmodule, wie beispielsweise das Modul FP0-RT8Y-6A zum sicheren Schalten von Leistungen bis 6 Ampere bei 250 V AC für einen bedarfsgerechten Applikationsaufbau sind Garanten für erfolgreiche Applikationen. Auf der rechten Seite der CPU können somit maximal drei Erweiterungen gesteckt werden. Zwei serielle Schnittstellen (RS232C) und eine Programmierschnittstelle, ausgeführt als Mini USB (2.0), sowie die Möglichkeiten der Kommunikation mittels Profibus-, Ethernet und Modbus TCP, geben dem Konstrukteur einer Anlage die notwendige Sicherheit hinsichtlich Kommunikationsmöglichkeiten und Ausbaufähigkeit. Für einen reibungslosen Austausch einer bisherigen FP0 CPU durch eine neue FP0R SPS haben die Spezialisten aus dem Hause Panasonic einen 100%igen Kompatibilitätsmodus realisiert, der sowohl die Hardware (Verdrahtung, E/A Layout) wie auch die Software (Nutzung des existierenden FPWIN Pro SPS Programms) umfasst. Eine weitere Besonderheit bietet der neue CPU ÔÇ×F-TypÔÇ£. Dieser ermöglicht einen kompletten wartungsfreien Betrieb der Steuerung inkl. Pufferung des gesamten Datenspeichers von 32k. Ein entscheidender Vorteil in Bezug auf Minimierung der Servicekosten einer Maschinenapplikation.

SPS-Beschreibung

Produktname
FP0R
Produktkategorie
Kompaktsteuerung
Breite
30
Höhe
90
Tiefe
60
Modulare Ausbaumöglichkeit (max. E/A)
max. 3 Module, 128 E/A
Hutschienenmontage
Prozessor
Panasonic
Programmspeicher-Typ
Flash
Speicher-Kapazität
64
Datenspeicher für Bit/Wort-Merker
4096 Merkerbit / 32765 Datenworte
Max. Programmlänge
32000 Schritte
Zykluszeit (1000 Bit-Anweisungen)
80
Betriebsspannung DC
24V
Datenerhalt mit Batterie
max. 32k Datenregister remanent speicherbar
Betriebstemperaturbereich bis
55
Zulassungen
CE, UL, cUL, NK
Produkteinführung
2009
Einsatzschwerpunkte
Fernwirktechnik, Fertigungsautomatisierung, Wasserwirtschaft, Maschinenbau

Ein- / Ausgabe

Schnellste E/A-Durchschaltzeit (in µs)
20
Anzahl zentraler Eingänge (digital) von
6
Anzahl zentraler Eingänge (digital) bis
64
Anzahl zentraler Ausgänge (digital) von
4
Anzahl zentraler Ausgänge (digital) bis
64
Ausgangsspannung in VDC
30 bzw. 24
Ausgangsspannung in VAC
250
Ausgangsstrom
2A (Relais) / 0,2A (Transistor)
Schaltgeräte: Relais / Transistor / Triac
Relais oder Transistor
Galvanische Trennung der Ausgänge
Kurzschlussfeste Ausgänge
Anzahl zentraler Eingänge (analog) von
2
Anzahl zentraler Eingänge (analog) bis
24
Anzahl zentraler Ausgänge (analog) von
1
Anzahl zentraler Ausgänge (analog) bis
12
Auflösung Eingänge in Bit
12
Eingangssignale für analoge Eingänge
±10V / 0-20mA, Pt100/Pt1000, 0-5V, Thermoelemente
Ausgangssignale für analoge Ausgänge
±10V / 0-20mA

Verarbeitung

Steuerungsbefehlsvorrat
110 Basisbefehle und 210 High-Level Befehle
Weitere Operationen (neben log., arithm., vergl.)
PID-Regler, Positionieren, Rotieren bzw. Schieben Wort, Pumpenregler, Ettiketierer,
Interrupt-Verarbeitung
Merker : speicherabhängig variabel
Merker : fix / Anzahl
4096
Ergänzende Bemerkung zu Merkern
Unbegrenzte Anzahl bis Speichergrenze
Register
32765
Zähler-Anzahl (HW)
6
Zähler-Anzahl (SW)
1024
Ergänzende Bemerkung zur Zähler-Anzahl (SW)
Abhängig vom Datenspeicher
Zählerbereich
24-Bit
Zeitbereich
0 - 32767ms
Zeitstufen
1ms, 10ms, 100ms, 1s
Echtzeituhr
optional
Alarmverarbeitung

Zusatzmodule

PID-Regelung
Interner Hardwareregler + Softwarebausteine
Anzahl Regelkreise
nur begrenzt durch Speicher
Positionierung
4 Servo- oder Schrittmotorachsen oder kombiniert
Schnelle Zähler (Anzahl)
6
Schnelle Zähler (Frequenz)
50
Weitere Funktionsbaugruppen
Analog 2E/1A, 8E, 4A, Pt100/Pt1000, Thermoelemente, elektronische Nockenschaltung

Programmiersprachen nach IEC 61131-3

PLCopen Konformitätsgrad bei Programmiersprache AWL (IL)
Base Level
PLCopen Konformitätsgrad bei Programmiersprache FBS (FBD)
Base Level
PLCopen Konformitätsgrad bei Programmiersprache KOP (LD)
Base Level
PLCopen Konformitätsgrad bei Programmiersprache ST
Reuseability Level
PLCopen Konformitätsgrad bei Ablaufsprache AS (SFC)
Base Level
Programmiergerät
PC
Betriebssystem der Programmierumgebung (Programmierplattform)
Windows 9x, NT, 2000, XP, Vista
Name der Programmiersoftware
FPWIN Pro von Panasonic
Art der Dokumentation der erstellten Steuerungs-Programme
Querverweis, Ausdruck, Belegliste

Testmöglichkeiten

Breakpoint
Einzelschritt
Forcen

Diagnosefunktionen

E/A-Überwachung
Kurzschlussprüfung Ausgang
Drahtbruchprüfung Ausgang
Ferndiagnose
Programmfehler-Meldung
Error Flag, Watchdog

Kommunikation

Schnittstellen: RS232
2
Schnittstellen: RS485
1
Schnittstellen: Ethernet
1
Schnittstellen: weitere
SEAB 1F, USB
AS-Interface
CANopen
DeviceNet
Interbus
Modbus
Profibus-DP
Andere Feldbusse
IEC60870-5-101, IEC60870-5-104, Modbus-TCP, 3964R RK512, AS511, Firmenspezifische Bussysteme
Internetanbindung
möglich, mit FP Web-Server 2

Firma

Panasonic Electric Works Europe AG