D2-260

AMA-Automation GmbH

Details

Die System-Komponenten der DL 205 bieten extreme Skalierbarkeit und Flexibilität in der Konzeption für Steuerungsaufgaben aller Art. 5 CPU-Leistungsmerkmale bis hin zu WIN-PLCs, jeweils mehrere serielle Schnittstellen betriebsfertig in den CPUs sowie ergänzende Schnittstellenmodule für RS 232, 422, 485 und diverse ETHERNET-Kopplungen ermöglichen einen Parallelbetrieb oder die Einbettung in jeden denkbaren Datenverbund, auch mit Echtzeiteigenschaften. Die umfassende E/A-Ebene deckt alle Anforderungen ab, sei es in lokalen oder verteilten Anwendungen. Messmodule für Temperatur (TC, RTD), Analog-Eingänge oder auch schnelle Zähler bieten in Überwachungsanlagen sehr effiziente Lösungen zu günstigen Komponentenkosten aus der Großserien-Produktion.

SPS-Beschreibung

Produktname
D2-260
Produktkategorie
Modularsystem
Breite
172
Höhe
90
Tiefe
75
Modulare Ausbaumöglichkeit (max. E/A)
bis 8000 E/A (2000 E/A lokal, 6000 E/A dezentral), als Bus-Klemmen an Ethernet bis 16000 E/A
Hutschienenmontage
Prozessor
spezial
Programmspeicher-Typ
EEPROM (CPU230/240), Flash (CPU250/260), WIN-CPU
Speicher-Kapazität
30
Datenspeicher für Bit/Wort-Merker
14
Max. Programmlänge
15000
Zykluszeit (1000 Bit-Anweisungen)
600
Zykluszeit (1000 Wortanweisungen)
2000
Betriebsspannung DC
12-24 V DC oder 125V DC (100-264V DC)
Betriebsspannung AC
115/230 AC, 47-63 Hz
Datenerhalt mit Batterie
Flash-Mem, RAM mit Batterie 2-10 Jahre
Betriebstemperaturbereich bis
55
Zulassungen
UL, CUL, CE, Class1 Div. 2
Einsatzschwerpunkte
Halbleiterindustrie, Automobil- & Zulieferindustrie, Produktion, Montage, Assemblierung, Verfahrenstechnik, mobile & stationäre Transportanlagen

Ein- / Ausgabe

Schnellste E/A-Durchschaltzeit (in µs)
100
Anzahl zentraler Eingänge (digital) von
8
Anzahl zentraler Eingänge (digital) bis
1024
Anzahl zentraler Ausgänge (digital) von
8
Anzahl zentraler Ausgänge (digital) bis
1024
Ausgangsspannung in VDC
12-24 / 5-30
Ausgangsspannung in VAC
5-240, 15-264
Ausgangsstrom
0,5/1,0/4,0/7,0/10A max.
Schaltgeräte: Relais / Transistor / Triac
Relais, Transistor, Triac
Galvanische Trennung der Ausgänge
Kurzschlussfeste Ausgänge
Anzahl zentraler Eingänge (analog) von
4
Anzahl zentraler Eingänge (analog) bis
512
Anzahl zentraler Ausgänge (analog) von
2
Anzahl zentraler Ausgänge (analog) bis
512
Auflösung Eingänge in Bit
12
Eingangssignale für analoge Eingänge
4-20mA, 0-5/10V, ±5V, ±10V
Ausgangssignale für analoge Ausgänge
4-20mA, 0-5/10V, ±5V, ±10V

Verarbeitung

Steuerungsbefehlsvorrat
231 Befehle, wie z.B. Gleitkomma, PIDs, Schrittschaltwerke, u.a.
Weitere Operationen (neben log., arithm., vergl.)
variable o. feste Zykluszeit, For/Next-Schleifen, Tafel-Instruktionen, ASCII-Befehle, trig. Funktio.
Interrupt-Verarbeitung
Merker : speicherabhängig variabel
Merker : fix / Anzahl
2048
Ergänzende Bemerkung zu Merkern
96 remanente Merker, zusätzl. remanente Register
Register
14000
Zähler-Anzahl (HW)
6
Zähler-Anzahl (SW)
256
Zählerbereich
+/- 2 Mio./ bis 9999, kaskadierbar
Zeitbereich
ab 0,01s bis 8-stellig
Zeitstufen
0,01/0,1/1,0 , max. 256 Zeiten, kaskadierbar
Alarmverarbeitung

Zusatzmodule

PID-Regelung
bis 16 PIDs eingebaut
Anzahl Regelkreise
weitere mit Co-Prozessoren 128KB
Positionierung
Rampenpositionierung, wählbare Schrittmotorachsen
Schnelle Zähler (Anzahl)
256
Schnelle Zähler (Frequenz)
100
Weitere Funktionsbaugruppen
Messmodule TC bzw. RTD-Eingänge, konfigurierbare Bereiche

Programmiersprachen nach IEC 61131-3

PLCopen Konformitätsgrad bei Programmiersprache AWL (IL)
Base Level
Spracherweiterungen, Hochsprachen bzw. andere Sprachen
RLL Plus / Stage
Programmiergerät
Handgerät und PC
Betriebssystem der Programmierumgebung (Programmierplattform)
Standard PC mit WIN32-Betriebssystem
Name der Programmiersoftware
PC-DSOFT6 mit allen Komfortmerkmalen
Art der Dokumentation der erstellten Steuerungs-Programme
Nick-Name-Aufrufe, Kommentierung der einzelnen Programmelemente, flexibler Doku-Editor, KOmmentierung mehrsprachig & umschaltbar

Testmöglichkeiten

Breakpoint
Einzelschritt
Forcen

Diagnosefunktionen

E/A-Überwachung
Kurzschlussprüfung Ausgang
Drahtbruchprüfung Ausgang
Ferndiagnose
Programmfehler-Meldung
umfangreiche Syntax-Prüfung über PC-DSOFT6, CPU geht bei Fehlermeldung auf Stop-Mode;

Kommunikation

Schnittstellen: RS232
2
Schnittstellen: RS422
1
Schnittstellen: RS485
1
Schnittstellen: LWL
7
Schnittstellen: Ethernet
7
Schnittstellen: weitere
Ethernet (10Base T o. F), ECOM (Kommunik.), ERM (E/A Bus-Master), EBC (E/A Bus-Base-Controller)
AS-Interface
CANopen
DeviceNet
Interbus
Modbus
Profibus-DP
Andere Feldbusse
Modbus RTU Master/Slave, SDS, DeviceNet-Slave, ProfiBus-DP-Slave
Internetanbindung
über WIN-PLC-CPU, DCM oder CP128 über Modem MDL-Tel

Firma

AMA-Automation GmbH