Details

Die S7-Kompakt-SPS CC303V in einem Metallgehäuse beinhaltet neben einer CPU mit vielen Kommunikationsschnittstellen 3 Slots für kompakte Peripheriebaugruppen (wie im Bild gezeigt), die für enge Platzverhältnisse konzipiert wurden und kurze Kabelwege ermöglichen. Die verwendeten Steckverbinder erlauben die Verwendung von vorgefertigten Kabelbäumen. Gut sichtbare Status-LEDS und Beschriftungsstreifen und eine klare logische Kennzeichnung ermöglichen eine intuitive Signal und Statuszuordnung. Immer besteht die Möglichkeit zum Einsatz dezentraler Peripherie mit den CC3xxC-Modulen von INSEVIS oder anderen CAN-Slaves. Immer mit Kundenlogo und -Artikelnummer versehbar für 1EUR/Slot.

SPS-Beschreibung

Produktname
CC303V
Produktkategorie
Kompaktsteuerung
Breite
82
Höhe
116
Tiefe
92
Bauweise (modular / kompakt, erweiterbar)
kompakt/modular erweiterbar
Modulare Ausbaumöglichkeit (max. E/A)
max 3Module onboard, dezentral bis 4.096E/As
Hutschienenmontage
Prozessor
ARM
Programmspeicher-Typ
Flash; Flash und S-RAM akkugepuffert
Speicher-Kapazität
512
Datenspeicher für Bit/Wort-Merker
256
Max. Programmlänge
nur durch Arbeitsspeicher begrenzt
Betriebsspannung DC
24V Weitbereich; 11...30V
Datenerhalt mit Batterie
256kB S-RAM akkugepuffert
Betriebstemperaturbereich von
-20
Betriebstemperaturbereich bis
60
Zulassungen
CE
Produkteinführung
2011
Einsatzschwerpunkte
Maschinenbau; Fertigungsautomatisierung; Anlagenbau; Verfahrenstechnik; Gebäudeautomation; Wasserwirtschaft; Maschinenbau, Fertigungsautomatisierung, Anlagenbau, Verfahrenstechnik, Wasserwirtschaft, Gebäudeautomation

Ein- / Ausgabe

Anzahl zentraler Eingänge (digital) von
4
Anzahl zentraler Eingänge (digital) bis
48
Anzahl zentraler Ausgänge (digital) von
16
Anzahl zentraler Ausgänge (digital) bis
48
Ausgangsspannung in VDC
24
Ausgangsspannung in VAC
230
Ausgangsstrom
0,5A (24V DC), 5A (230V AC)
Schaltgeräte: Relais / Transistor / Triac
Transistor; Relais; Relais / Transistor; Transistor / Relais
Galvanische Trennung der Ausgänge
Kurzschlussfeste Ausgänge
Anzahl zentraler Eingänge (analog) von
0
Anzahl zentraler Eingänge (analog) bis
24
Anzahl zentraler Ausgänge (analog) von
2
Anzahl zentraler Ausgänge (analog) bis
6
Auflösung Eingänge in Bit
12
Eingangssignale für analoge Eingänge
0-5V; ±5V; 0-10V; ±10V; 0-20mA; 4-20mA; Pt100; Pt1000; Pt100, 4-20mA
Ausgangssignale für analoge Ausgänge
0-10V; ±10V; 0-20mA; 4-20mA

Verarbeitung

Steuerungsbefehlsvorrat
wie S7-300er Befehlsvorrat
Weitere Operationen (neben log., arithm., vergl.)
PID-Regler, Flankenerkennung
Interrupt-Verarbeitung
Merker : fix / Anzahl
2048
Ergänzende Bemerkung zu Merkern
alle Merker können remanent sein
Register
2
Zähler-Anzahl (HW)
256
Zähler-Anzahl (SW)
512
Zählerbereich
32-Bit; 32Bit
Zeitbereich
10ms bis 9990s
Echtzeituhr
Alarmverarbeitung

Zusatzmodule

PID-Regelung
von S7 FB
Positionierung
via CAN-Interface
Schnelle Zähler (Anzahl)
3
Schnelle Zähler (Frequenz)
125
Weitere Funktionsbaugruppen
Pt100; PWM-Ausgänge; DIO8Z

Programmiersprachen nach IEC 61131-3

PLCopen Konformitätsgrad bei Programmiersprache AWL (IL)
Base Level
PLCopen Konformitätsgrad bei Programmiersprache FBS (FBD)
Base Level
PLCopen Konformitätsgrad bei Programmiersprache KOP (LD)
Base Level
PLCopen Konformitätsgrad bei Programmiersprache ST
Reuseability Level
PLCopen Konformitätsgrad bei Ablaufsprache AS (SFC)
Base Level
Spracherweiterungen, Hochsprachen bzw. andere Sprachen
CFC (Continus Function Chart); HiGraph
Programmiergerät
PC; Simatic-PG
Betriebssystem der Programmierumgebung (Programmierplattform)
XP
Art der Dokumentation der erstellten Steuerungs-Programme
Ausdruck; Flussdiagramm; Querverweisliste; Belegliste; Signalliste;

Testmöglichkeiten

Breakpoint
Forcen

Diagnosefunktionen

E/A-Überwachung
Kurzschlussprüfung Ausgang
Drahtbruchprüfung Ausgang
Ferndiagnose
Programmfehler-Meldung
Checksumme; Laufzeit; Logbuch; Error Flag;

Kommunikation

Schnittstellen: RS232
1
Schnittstellen: RS485
1
Schnittstellen: Ethernet
1
Schnittstellen: weitere
CANopen, Modbus-TCP, Modbus-RTU, Ethernet TCP/UDP/S7-Kommunikation
integrierte Bus-Anschlüsse:
CANopen, Modbus-TCP, Modbus-RTU, Ethernet TCP/UDP/S7-Kommunikation
CANopen
DeviceNet
Interbus
Modbus
Industrial Ethernet-Kommunikationsprotokolle
Modbus-TCP; Modbus-TCP, RFC1006, TCP/IP, UDP
Andere Feldbusse
CANopen, Modbus-TCP, Modbus-RTU, Ethernet TCP/UDP/S7-Kommunikation
Internetanbindung
Remote access via TCP/IP

Firma

Insevis GmbH