Sich.-Türgriff System TGY

Klaschka Industrieelektronik GmbH

Details

Klaschka bietet drei unterschiedliche Sicherheits-Türgriff-Systeme mit optionalem Positionsausgang an. Diese Systeme sind bedingt durch den integrierten Sicherheitsschalter SIDENT unempfindlich gegen Stoß, Vibration und Schmutz. Die verfügbaren Versionen sind: Steuerungskategorie 3 und 4 mit zusätzlicher Positionsanzeige, mit Sicherheitsschalter-Abdeckung. Alle Türgriff-Systeme sind von Links- auf Rechtsanschlag umbaubar. Ein integrierter, nicht sicherer Positionsausgang dient der Fehlermeldung an eine SPS zum Lokalisieren des Türgriff-Systems. Verfügbar sind Versionen für kleine Einbauräume, z.B. Fenster. Der integtrierte Sicherheitsschalter SIDENT besitzt mit 40 x 40 x 50 mm eine sehr kurze Bauform. Der Zuleitungsabgang ist rechtwinklig. Weitere Vorteile aller Versionen sind der mögliche Anschluß von ungeschirmten Leitungen und der optionale Panikgriff. Detaillierte Informationen und Datenblätter finden Sie auf unserer Webseite www.klaschka.de.

Produktbeschreibung

Produktname
Sich.-Türgriff System TGY
Produkteinführung
2003
Art der Schutztür bzw. der trennenden beweglichen Schutzeinrichtung
Gittertür z.B an Produktionsanlagen
Erreichbare Sicherheitsanforderungen (zusammen mit Auswerteeinheit bzw. Sicherheits-SPS)
Kategorie 3 bzw. 4 nach EN 954-1
Gehäuseschutzart (IP xx)
IP67
Baumusterprüfungen und Zulassungen
BG-Baumusterprüfung: 89/336/EWG, DIN EN 60947-5-3

Sicherheitsfunktion durch:

Elektromechanischer Sicherheitsschalter mit integriertem Betätiger
Elektromechanischer Sicherheitsschalter mit getrenntem Betätiger
Sicherheits-Scharnierschalter
Berührungslos wirkender Sicherheitsschalter: Sensor und Auswertung in einem Gehäuse
Berührungslos wirkender Sicherheitsschalter: Sensor und Auswertung getrennt in separaten Gehäusen
Codierte Magnetschalter
Codierte Signale zu einem Transponder
Zusätzliches Schlüsseltransfer-System
Fluchtentriegelung
Panikgriff, optional

Verriegelung mit Sicherheitszuhaltung

Zuhaltung mit Not-Entsperrung
mit Panikgriff
Zuhaltung mit Fehlschließsicherung
Zuhaltung wird von Hand in Sperrstellung gebracht und entsperrt
Zuhaltung wird durch Federkraft in Sperrstellung gehalten und elektromagnetisch entsperrt
Zuhaltung wird elektromagnetisch in Sperrstellung gehalten und durch Federkraft entsperrt
Integrierte Zuhaltungsüberwachung

Anschlüsse

Eingang: Magnetansteuerung durch die Sicherheits-SPS bzw. Auswerteeinheit
Anschluss an ein Sicherheitsrelais
Anschluss an eine Auswerteeinheit
Steckverbindervarianten
8-polig M12 und 12-polig Coninvers

Schaltelemente

Anzahl Schließer-Kontakte
2x Schließer, auch mit zusätzlichem Mel

Betriebszustände

Zustandsanzeigen über LED
2 x grün: Identifikation, 1 x rot: Störung
Integrierte Selbstüberwachungsfunktionen
Verpol- und Kurzschlußschutz
Reaktion auf Fehlererkennung
Sofortiges Schalten der Schließer (Ansprechzeit: > 150 ms); optionaler Positionsausgang (1 Schließer) zur Diagnose als Meldesignal an die SPS (nicht sicherheitsgerichtet)

Mitgelieferte bzw. mögliche Auswerteeinheit

Produktname der Auswerteeinheit
Liste der Auswerteeinheiten vorhanden
Schaltzustand jedes angeschlossenen Schalters/Sensors kann erkannt werden
Eingang für externen Stillstandmelder
Kontrollausgang vorhanden
Not-Aus-Taster wird mitüberwacht

Montagebesonderheiten

Horizontaler / vertikaler Versatz des Betätigers beim Einbau
Einbau: seitlicher Versatz für Betätiger: ± 3 mm bzw. ± 5 mm
Betätiger in verschiedenen Ausführungen
Geometrie des Betätigers: Gerade; frontale oder seitliche Annäherung an Aktive Fläche
Montage für rechts- und für linksangeschlagene Türen
über Adapterplatten, verschiedene Versionen verfügbar

Firma

Klaschka Industrieelektronik GmbH