Details

Eine GuardLogix®-Steuerung ist ein voll funktionsfähiger Logix-Prozessor, der zusätzlich eine Sicherheitssteuerung zur Verfügung stellt. Das GuardLogix-System ist eine Lösung mit zwei Prozessoren, die eine Primärsteuerung und einen Sicherheitspartner verwendet, um SIL 3, PLe zu erzielen. Ein Hauptvorteil dieses Systems ist, dass es sich dabei um ein einzelnes Projekt mit Sicherheits- und Standardsteuerung handelt. Das GuardLogix-System ist eine 1oo2-Sicherheitsarchitektur, die herausragende Sicherheit und Bedienerfreundlichkeit bietet.

Genau wie andere Logix-Prozessoren während der Entwicklung haben auch die Sicherheits- und die Standardarchitektur dieselben Regeln. Online-Bearbeitung, Forcen und sogar mehrere Anwender sind zulässig. Sobald das Projekt getestet und zur endgültigen Validierung bereit ist, legen Sie für die Sicherheitsaufgabe die SIL 3-Integritätsebene fest, die dann von der GuardLogix-Steuerung entsprechend umgesetzt wird. Wenn der Sicherheitsspeicher verriegelt und geschützt ist, kann die Sicherheitslogik nicht verändert werden. Auf der Standardseite der GuardLogix-Steuerung entsprechen alle Funktionen der einer regulären Logix-Steuerung – Achssteuerung, Antriebssteuerung, Ablaufsteuerung und sogar Prozesssteuerung. Daher sind Online-Bearbeitung, Forcen und andere Aktivitäten zulässig, während die Sicherheit isoliert ist.

Mit dieser Integritätsstufe kann der Sicherheitsspeicher von der Standardlogik und von externen Geräten wie Bedienerschnittstellen oder anderen Steuerungen gelesen werden, wodurch der Sicherheitsspeicher für den Einsatz an anderer Stelle nicht mehr konditioniert werden muss. Das Ergebnis ist eine einfache, systemweite Integration und die Fähigkeit, den Sicherheitsstatus auf Anzeigen oder als Lauftext darzustellen. Verwenden Sie Guard I/O-Module für Anschlussmöglichkeiten von Feldgeräten an Ethernet- oder DeviceNet-Netzwerken.

Produktbeschreibung

Produktname
GuardLogix
Bauweise
erweiterbar
Sicherheitssteuerung für zentralen Einsatz
Sicherheitssteuerung für dezentralen Einsatz
Arbeitsspeichergröße
bis zu 20 MByte FailSafe, 6 MByte Standard
Ladespeichergröße
bis zu 20 MByte FailSafe, 6 MByte Standard
Gemeinsamer Betrieb von fehlersicheren und Standard-Baugruppen
Redundante Sicherheitsauslegung möglich
Maximale Reaktionszeiten für Sicherheitsfunktionen
abhängig vom Programmaufbau
Alarmverarbeitung (Interrupt)
Abdeckbare Sicherheitsanforderungsklassen SIL.. (nach IEC 61508)
SIL Cl 3
Abdeckbare Kategorie bis (nach EN 954-1)
Cat. 4
Performance Level nach EN ISO 13849-1
PLe
Einsatz im Ex-Bereich bis Zone
Class 1, Division 2
Zertifizierung (Prüfungen, Zulassungen)
TÜV Rheinland, CE, CSA, FM, UL, C-Tick

Ein-/Ausgänge, Schnittstellen

Zentrale fehlersichere Eingänge
nicht verfügbar
Zentrale fehlersichere Ausgänge
nicht verfügbar
Zentrale fehlersichere Baugruppen
nicht verfügbar
Fehlersichere Peripheriemodule, Remote-I/Os
Digitale + analoge Eingänge, Digitale Ausgänge, Relaisausgänge
Test- und Überwachungsfunktionen integriert
Diagnose integriert, Pulstest zur Kurschluss- und Querschlusserkennung
Testfunktionen (Puls auf E/A) einzeln passivierbar
Maximal verarbeitbare, fehlersichere digitale Eingänge
128000
Maximal verarbeitbare, fehlersichere analoge Eingänge
4000
Maximal verarbeitbare, fehlersichere digitale Ausgänge
128000
Sichere Relaisausgänge
128000
Gruppenbildung
Schnittstellen
EtherNet/IP, DeviceNet, ControlNet, Profibus, Interbus, Modbus

Fehlersichere Kommunikation über Feldbusse

AS-Interface Safety at Work
CANopen Safety (CANsafety) / DeviceNet Safety
Esalan
Interbus-Safety
Ethernet Powerlink Safety
Profisafe
SafeEthernet
SafetyBUS p
SafetyNET p
CIP Safety on EtherNet/IP
Safety over EtherCAT / TwinSAFE
Andere Sicherheits-Bussysteme
CIP Safety on DeviceNet, CIP Safety on EtherNet/IP, ControlNet
Kommunikation über Standard-Feldbusse, Industrial Ethernet
EtherNet/IP, DeviceNet, ControlNet, Profibus, Interbus, Modbus

Sicherheitstechnische Betriebsmodi

Sicheres Stillsetzen
Manueller Betrieb
Betrieb bei reduzierter Geschwindigkeit
Kurzzeitiges gewolltes Überbrücken einer Sicherheitseinrichtung
Weitere sicherheitstechnische Betriebsarten
Zweihandbedienstation, Zustimmschalter, Betriebsartenwahlschalter, Mutinganwendung

Projektierung und Programmierung

Projektierungstool für Sicherheitsfunktionen
Studio 5000
Verwendete Programmiersprachen für sicherheitsgerichete Aufgaben
Relaiskontaktplan , relay ladder
Getrennte Programmierung von Sicherheits- und Standard-Aufgaben
Bibliothek mit vorgefertigten und zertifizierten sicherheitsgerichteten Funktionen
über 80 zertifizierte Funktionsbausteine

Fertigungsautomatisierung

Stand-alone-Anlagen
Fertigungsstraßen (verkettete Automatisierungsanlagen)
Fördertechnik
Maschinenabsicherung
Produktionszellen
Bearbeitungsstationen
Pressensteuerungen
Robotik
Mobile Einrichtungen (Kräne, Schienenfahrzeuge)
Personenbeförderung (Aufzüge, Seilbahnen)

Prozessautomatisierung (Verfahrenstechnik)

Brenner-Management-Systeme (BMS)
Emergency Shutdown Systems (ESD)
Feuer- und Gaswarn-Systeme
High Integrity Pressure Protection Systems (HIPPS)
Prozess- und Notfall-Abschaltsysteme (Process Shutdown Systems - PSD)

Energieerzeugung, Wasserversorgung, usw.

Turbinensteuerungen
Kraftwerksteuerungen
Not-Aus Systeme (z.B. auf Bohrinseln)
Pipelineüberwachungen und -steuerungen
Reaktorüberwachungen und -steuerungen
Steuerungen in Wasseraufbereitungsanlagen
Verladesysteme

Firma

Rockwell Automation

Firmenportrait