"WSCAD orientiert sein Angebot an den Bedürfnissen der Anwender" Automatisierung Software im Abonnement hat Vorteile gegenüber dem klassischen Lizenzkauf. Dr. Axel Zein, Geschäftsführer von WSCAD in Bergkirchen, erläutert, worauf es beim Kaufen versus Mieten ankommt. mehr...

Digitale Zwillinge als Erfolgsfaktor Viele Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen stehen heute vor der Entscheidung, die virtuelle Inbetriebnahme (VIBN) und eine damit verbundene Softwarelösung im Workflow zu etablieren. mehr...

Mehr Komfort beim Greifen Robotik Schneller zur passend parametrierten Greifanwendung: Darauf zielt die Zimmer Group mit einer Kombination aus mechatronischer Hardware, standardisierten mehr...

Licht für jede Lebenslage Gebäudetechnik Gedimmte Lichter sind schon seit Langem in den eigenen vier Wänden angekommen und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. mehr...

Hygieneprofis Bildverarbeitung Hygienisch anspruchsvolle Industrien wie die Pharma- oder Lebensmittelindustrie stellen hohe Anforderungen an die Qualitätskontrollen. mehr...

Variables Kabelmanagement von allen Seiten Schaltschrankbau Um den Anforderungen einer flexiblen, unterschiedliche Verkabelungsaufgaben erfüllenden Schaltschrankkonfektionierung zu entsprechen, hat Conta-Clip eines mehr...

Motortechnik für Höchstleistung

09.02.22  –  Automatisierung

Die Reduzierung des Energie- und Ressourcenverbrauchs ist wirtschaftlich wie ökologisch eine Notwendigkeit für Fertigungsunternehmen weltweit.

Bei Energieeinsparungen muss immer das gesamte Antriebssystem inklusive Elektromotor, Getriebe und die Antriebselektronik einbezogen werden. Das Potenzial liegt hier typischerweise bei rund 30 bis 60 Prozent. Dieser Beitrag betrachtet aber speziell die Möglichkeiten bei Elektromotoren. Nord hat sich dieser Aufgabe schon seit dem Aufkommen der Energiedebatte verschrieben und versucht bei jeder Neu- und Weiterentwicklung seiner Antriebssysteme, größere Wirtschaftlichkeit, höhere Energieeffizienz sowie bessere Performance zu verbinden. mehr...















Mehr Agilität für mobile Plattformen

19.05.22  –  Robotik

Das vom Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont 2020 der Europäischen Union geförderte Projekt Thing (kurz für SubTerranean Haptic INvestiGator) will die Wahrnehmungsfähigkeiten von mobilen Plattformen mit Beinen verbessern. mehr...