MES-Modul sammelt Prozessdaten

Bild: Proxia Software AGBild: Proxia Software AG
Das Prozessdaten-Modul von Proxia speichert, verwertet und visualisiert Prozessdaten von Maschinen und Anlagen.

In der Produktion steckt auch in den Prozessdaten oft jede Menge Optimierungspotenzial. Der MES-Anbieter Proxia hat nun ein Software-Modul auf den Markt gebracht, das etwa Temperaturen, Drücke und Geschwindigkeiten speichert, verarbeitet und visualisiert.

Bild: PROXIA Software AGBild: PROXIA Software AG
Prozessdaten stets im Blick: Das PROXIA Prozessdaten-Modul schafft eine transparente Datengrundlage, die Identifizierung von Maschinenstörungen sowie richtiges Maßnahmen-Management für automatisierte Entscheidungsprozesse.

Anhand des entstehenden Datenpools können Anwender große Zeiträume betrachten und beispielsweise Trends erkennen, die der Instandhaltung und der Qualitätssicherheit weiterhelfen. So können die Ursachen von Störungen erkannt und Maßnahmen darauf abgestimmt werden. Zudem haben Produzenten die Möglichkeit, sich auf dieser Prozessdatenbasis an die optimale Geschwindigkeit für den jeweiligen Prozess anzunähern und damit häufig Durchlaufzeiten zu reduzieren.

PROXIA Software AG

Dieser Artikel erschien in IT&Production Juli+August 2017 - 17.07.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.it-production.com