Für eine bessere Schaltschrankplanung

Bild: Pflitsch GmbH & Co. KGBild: Pflitsch GmbH & Co. KG

Pflitsch bietet Konstrukteuren, Planern und Entwicklern durch die Integration wichtiger, technischer Produktdaten in das Eplan Data Portal Unterstützung: 2D- und 3D-Zeichnungen, Bohrschablonen sowie planungsrelevante Details sind ab sofort über das Eplan-Tool verfügbar und können direkt in die Schaltschrankplanung eingebunden werden. Das sorgt für kurze Entwicklungszeiten und eine gute Dokumentation. Der Nutzer des Eplan Data Portals kann zugreifen auf die Daten der Kabelverschraubungsbaureihe Blueglobe für Standard-, EMV- und Hygieneanwendungen, auf die im Schaltschrankbereich geforderten geteilten Kabelverschraubungssysteme Uni Split Gland und Uni Flansch sowie auf Druckausgleichselemente und Zubehör. Diese Pflitsch-Produkte lassen sich schnell und einfach in das Eplan Pro Panel des Kunden integrieren. Technische Daten und Zeichnungen sind online jederzeit verfügbar. Stücklisten mit Pflitsch-Bestellnummern können nach Fertigstellung der Schaltschrankplanung abgerufen werden. Pflitsch-Produktmanagerin Monique vom Stein erklärt, das bei Produktentwicklung Kosten- und Zeitersparnis sowie Qualitätsanforderungen eine wichtige Rolle für den Erfolg des Produktes spielen. Dazu nutzen Anwender diverse Engineering-Tools. Pflitsch hatte sich für Eplan entschieden, weil diese CAE-Lösung u.a. für die Schaltschrankplanung weltweit angewendet und aktuell von mehr als 137.000 Anwendern genutzt wird. Diese können mit dem Portal Planungs- und Entwicklungszeiten beschleunigen und ihre Dokumentation komplettieren. Die Firma hat bereits über 180 Artikel im Eplan Data Portal platziert.

Pflitsch GmbH & Co. KG

Dieser Artikel erschien in SCHALTSCHRANKBAU Newsletter 16 2017 - 02.08.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.schaltschrankbau-magazin.de