Datenintegration für Industrie-4.0-Anwendungen

Bild: Softing Industrial Automation GmbHBild: Softing Industrial Automation GmbH

Die aktuelle Version von Softings DataFeed OPC Suite ermöglicht mithilfe der Funktion Rest Connector eine einfache und sichere Integration von Daten aus Automatisierungsnetzen in Anwendungen, die Rest-Protokolle unterstützen. Datenquellen sind z.B. Steuerungen von Herstellern wie Siemens, Rockwell, Mitsubishi und B&R oder OPC-UA- oder OPC-Classic-Server. Zusammen mit dem zweiten neuen Feature, der Unterstützung des schreibenden Zugriffs auf NoSQL-Datenbanken wie MongoDB, ist die OPC Suite auch für Industrie-4.0-Anwendungen geeignet. Rest-Protokolle kommen insbesondere zur Kommunikation mit cloud-basierten Anwendungen zum Einsatz, z.B. dem Production Performance Manager von Bosch Software Innovations. NoSQL-Datenbanken ermöglichen die hoch performante Verarbeitung sehr großer Datenmengen und sind damit oft Basis für Big Data Analytics und für die vorausschauende Wartung.

Softing Industrial Automation GmbH

Dieser Artikel erschien in 35 2017 - 12.09.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de