Anzeige

Kompetente Projektbegleitung im Zusammenspiel mit sicherheitstechnischen Schutzeinrichtungen

Verantwortung übernehmen

Verantwortung übernehmen - das ist die Unternehmensphilosophie vom Hamburger Entwickler und Hersteller von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln Dr. Weigert. Diese umfasst nicht nur die Verantwortung für Hygiene und den Umgang mit unserer Umwelt, sondern auch den Schutz seiner Mitarbeiter vor Gefahr bringenden Fertigungs- und Logistikprozessen.

Bild: Leuze Electronic GmbH+Co.KGBild: Leuze Electronic GmbH+Co.KG
von links: Frank Bröcker, Sales Manager bei Leuze Electronic, Dirk Böttger, stellvertretender Betriebsleiter bei Dr. Weigert, Dirk Hähner, Inhaber und Geschäftsführer von IDH

"Mensch und Maschine vor Gefahr bringenden Prozessen in der Fertigung und Logistik zu schützen, steht für Dr. Weigert neben der Verantwortung für Hygiene und den Umgang mit unserer Umwelt an oberster Stelle", sagt Dirk Böttger, der seit 16 Jahren bei Dr. Weigert tätig ist.

Bild: Leuze Electronic GmbH+Co.KGBild: Leuze Electronic GmbH+Co.KG
Roboter Antje stapelt abgefüllte Reinigungsmittel auf eine Europalette

Der studierte Verfahrenstechnik-Ingenieur und heute stellvertretender Betriebsleiter weiß um das Sicherheitsrisiko bei schnellen, automatisierten Prozessen, wie hier beispielsweise im Bereich des Folienwicklers und Rolltors. Für ihn ist die Auswahl von verlässlichen Partnern unerlässlich. Damit meint er zum einen Industrieautomation Dirk Hähner, welche er für die durchgängige, kompetente Projektbegleitung von der Planung über die Montage bis hin zur Inbetriebnahme sehr lobt. Zum anderen Leuze Electronic, den Hersteller seiner sicherheitstechnischen Schutzeinrichtungen MLD und MLC zur Absicherung von Materialzu- und abfluss im Bereich des Folienwicklers und Rolltors, welche störungsfrei arbeiten und eine hohe Anlagenverfügbarkeit ermöglichen.

Leuze electronic GmbH+Co.KG

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN Hannover Messe 2018 - 17.04.18.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de