Anzeige

Wärmebildkamera mit Touchscreen

Einfache Bedienung und exakte Wärmebilder

Alle, für die Inspektionen mit einer Wärmebildkamera zu ihrer täglichen Arbeit gehören, nehmen vermutlich auch ständig Feinjustierungen von Einstellungen vor, um ein möglichst präzises und detailliertes Bild zu erhalten. Ihr Ziel ist es, das benötigte Bild so schnell wie möglich aufzunehmen, ohne viel Zeit mit manuellen Einstellungen vor Ort zu verschwenden. Die 1-Touch-Level/Span-Funktion soll dieses Problem lösen.

Bild: Flir Systems GmbHBild: Flir Systems GmbH

Im Bausektor, in der Gebäudeautomation, bei der Elektrothermografie und bei der Untersuchung von Photovoltaikmodulen sind Wärmebildkameras zu einem wichtigen Werkzeug geworden. Wärmebilddrohnen suchen nach Fehlern, die den Ertrag einer Photovoltaik-Freiflächenanlage mindern können, und im Bereich der Elektroinstallation können Wärmebildkameras nicht nur Ausfälle vermeiden helfen, sondern auch Brandgefahren frühzeitig erkennen.

Bild: Flir Systems GmbHBild: Flir Systems GmbH
Die Kamera erleichtert die Arbeit des Thermografen durch ihre flexible Bedienung.

Bei der Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten schätzen Profi-Thermografen natürlich ein Werkzeug, mit dem sie möglichst schnell arbeiten können. Dieser Herangehensweise kommt jetzt die 1-Touch-Level/Span-Funktion von Flir entgegen. Mit 1-Touch-Level/Span können Thermografen einfach durch eine einzige Berührung des Bildschirms einen kleinen Fokusbereich in einem Wärmebild auswählen - die Kamera passt dann Temperaturbereich und -spanne automatisch basierend auf dem Wärmekontrast an der betreffenden Stelle des Bilds an. Das Ergebnis: Zeitersparnis bei manuellen Anpassungen.

FLIR Systems GmbH

Dieser Artikel erschien in GEBÄUDEDIGITAL 3 2018 - 17.05.18.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.gebaeudedigital.de