Mehr als doppelt so viel Malware Simulation von Kaspersky Labs

Bild: Kaspersky Labs GmbHBild: Kaspersky Labs GmbH

In einem Versuch haben Experten von Kaspersky Lab mittels sogenannter Honeypots künstliche Netzwerke aus unterschiedlichen IoT-Geräten simuliert. Bereits kurz nach der Einrichtung der Honeypots wurden diese von bekannter sowie bisher unbekannter Malware angegriffen.

Bild: Kaspersky Labs GmbHBild: Kaspersky Labs GmbH

Der Großteil der Malware attackierte digitale Videorekorder oder IP-Kameras (63 Prozent). Bei 20 Prozent handelte es sich um Netzwerk-Geräte wie Router oder DSL-Modems.

Kaspersky Labs GmbH

Dieser Artikel erschien in Industrie 4.0 - 13 2017 - 06.07.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.i40-magazin.de