Details

Diese Kleinsteuerung bietet die Basisgeräte PNOZ m B0 und – seit 2015 – das PNOZ m B1, 45 mm breit und mit beleuchtetem Klartext-Display – sowie ein breites Portfolio an Erweiterungsmodulen, die nahezu alle sicherheitsrelevanten Anforderungen abdecken. Überwachung von Not-Halt, Schutztüren, Lichtgittern, Zweihand, Pressensicherheitsventilen, analogen Messwerten bis hin zu Motion Monitoring Funktionen gehören dazu. Das modulare Konzept erlaubt eine exakte Anpassung an die Applikation. PNOZmulti 2 steht für maximale Sicherheit, je nach Applikation bis zu PL e/Cat. 4 nach EN ISO 13849-1 resp. SIL CL 3 nach EN / IEC 62061.
Das Basisgerät PNOZ m B0 bietet on-board zwanzig sichere Eingänge, davon acht frei konfigurierbare Ein-/Ausgänge, vier sichere Halbleiterausgänge plus vier konfigurierbare Taktausgänge. Bei Bedarf lassen sich bis zu sechs Erweiterungsmodule – E/A- oder Motion Monitoring-Module – andocken, so dass eine große Zahl an Sicherheits- und Automatisierungsfunktionen mit nur einem Basisgerät umsetzbar ist. Dazu kommen die Kommunikationsmodule, wie beispielsweise die Feldbusmodule zur Kommunikation an eine übergeordnete SPS-Steuerung oder Verbindungsmodule zur dezentralen Peripherie bzw. unter den Basisgeräten. PNOZ m B0 ist über eine USB-Schnittstelle programmierbar, das Anwenderprogramm wird dabei auf einer Chipkarte gespeichert.

Produktbeschreibung

Produktname
Kleinsteuerung PNOZmulti 2 - PNOZ m B0 Basisgerät
Produkteinführung
2012
Einsatzzweck
Lichtgitter; Lichtschranken; Muting-Bausteine; Not-Aus-Schaltung; Schutztürüberwachung; Schutztürwächter mit Zuhaltung; Schutzgitterüberwachung; Stillstandswächter; Drehzahlwächter; Sicherheits-Laserscanner; Ventilstellungsüberwachung; Zustimmungsschalter; Zweihandbedienrelais; Lichtgitter, Lichtschranken, Muting-Bausteine, Not-Aus-Schaltung, Schutztürüberwachung, Schutztürwächter mit Zuhaltung,sichere Analogwertüberwachung, Schutzgitterüberwachung, Zustimmungsschalter, Zweihandbedienrelais; sicheres Motion-Monitoring;
Breite
45 mm
Höhe
100
Tiefe
120
Betriebsspannung DC
24 V
Betriebsspannung AC
Betriebstemperatur (von ..°C)
-25
Betriebstemperatur (bis ..°C)
60
Zulassungen
CE, cULus Listed, EAC (Eurasian), TÜV, KOSHA
Video
https://www.youtube.com/watch?v=vXzszKKHHH8&list=PL4E2CB5DFD4D666CD&index=9

Sicherheitsauswertegerät

Ansteuerung erfolgt durch
Lichtgitter; Lichtschranke; Not-Aus-Taster; Schaltmatte; Sicherheitsschalter; Sicherheitssensor; Zweihandtaster; Lichtgitter, Lichtschranke, Not-Aus-Taster, Schaltmatte, Sicherheitsschalter, Sicherheitssensor, Bewegungssensor, Zweihandtaster
Maximal erreichbare Sicherheitskategorie (EN ISO 13849-1, IEC 61508)
PL e, SIL CL 3 nach EN/IEC 62061
Verfügbare Stop-Kategorie (0, 1, 2)
0,1,2
Modularsystem
Verfügbare Zusatzmodule
Analogeingänge, (zweipolige) HL-Ausgänge, Relaisausgänge, Feldbusmodule für PROFINET, EtherNet/IP, EtherCAT, u.a. dezentrale Eingangsmodule, ETH, RS-232, Verbindungsmodule zwischen Systemen, SafetyNET
Gruppenbildung
ja, über Verbindungsmodule, Anschluss dezentrale Peripherie; bis zu 16 Systeme über SafetyNET RTFL

Betriebsarten

Überwachter Start
Automatischer Start
Besondere Betriebsarten
Wiederanlaufsperre; zertifizierte Pressenbausteine für Einzelhub etc.

Eingänge

Anzahl 1-kanalig Eingänge
20
Anzahl 2-kanalig Eingänge
10
Gleichzeitigkeitsüberwachung
Querschlussüberwachung
Erdschlussüberwachung
Masseschlussüberwachung
Besonderheiten bei den Eingängen
konfigurierbare Entprellzeiten

Ausgänge Relais / Halbleiter

Schaltvermögen der unverzögerten Freigabekontakte
2 A
Besonderheiten bei zeitverzögerten Freigabekanälen
anzugsverzögert, rückfallverzögert, 10 ms Raster
Anzahl sichere Halbleiterausgänge
4
Rückführkreis auswerten
Meldeausgang
12 konfigurierbare Meldeausgänge
Verwendung des Meldeausgangs
Meldung an SPS, Meldeausgang für die Funktion der Muting-Warnlampe, für die Gleichzeitigkeitsüberwachung der Muting-Sensoren

Diagnose und Überwachung

Anlauftest
Diagnosefunktionen
Über Display; Diagnoselösung PVIS im Softwaretool auswählbar
Zyklischer Selbsttest

Firma

Pilz GmbH & Co. KG

Firmenportrait