Dezentrale Antriebssysteme in der Intralogistik

Funktionsentwicklung in the Loop

Im Rahmen eines Transferprojektes des Clusters it's OWL wurde ein Hardware-in-the-Loop-Prüfstand entwickelt. Er dient dem modellbasierten Entwurf und zur Analyse selbstverbessernder Steuerungs- und Regelungsalgorithmen für dezentrale Antriebssysteme in der Intralogistik.

Bild: it´s OWL Clustermanagement GmbH

Intelligente Maschinen, vernetzte Produktionsanlagen, Assistenzsysteme und Smart Services: Der 2. Fachkongress 'Industrie 4.0 in der Praxis' am 11. und 12. Mai in Paderborn gibt einen Überblick über Ergebnisse aus Forschungsinitiativen in Deutschland. Unter dem Motto 'Von guten Beispielen lernen' präsentieren Experten aus der Industrie Lösungen für die Produktion von morgen. In Vorträgen, Foren und einer Ausstellung haben Fachleute aus Wirtschaft und Wissenschaft die Möglichkeit, sich zu informieren und auszutauschen. Veranstalter ist der Cluster It's OWL gemeinsam mit weiteren Partnern.

www.its-owl.de/kongress

Heute bestellt - morgen geliefert: Das ist die Wunschvorstellung vieler Anwender von komplexen Maschinen und Anlagen in der Fördertechnik. Dieses Ziel wird sich in absehbarer Zeit wohl nicht erreichen lassen. Fakt aber ist, dass die Entwicklungs- und Projektierungszeiten im Maschinen- und Anlagenbau immer kürzer werden und aus Sicht mancher Anwender gern noch kürzer werden dürfen.

it´s OWL Clustermanagement GmbH

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN 3 2017 - 03.03.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de