LINAX® Lx, Linearmotor-Achsen

Jenny Science AG

Details

Die kompakte Bauweise ist das herausragendste, gemeinsame Merkmal aller Antriebskomponenten. Speziell bei längeren Fahrwegen ist der Einbauplatzbedarf bei Jenny Science Linearmotor-Achsen äusserst klein. Mit dem kompakten Leichtbau ist weniger Leerlaufmasse in Bewegung. Dies bedeutet kürzere Taktzeiten, weniger Vibrationen, weniger Lärm und weniger Energieverbrauch.

• Verschiedene Baureihen, Lxc compact, Lxu universal, Lxs shuttle, Lxe exclusiv
• Vortriebskraft nominal 8N bis zu Spitze 180N
• Verfahrwege von 44 bis 1600mm
• Hohe Präzision mit Glasmassstab; Massstabsauflösung 100nm, Repetitionsgenauigkeit < +/-500nm
• Diverse Gewichtskompensation bei Vertikaleinbau verfügbar
• Forceteq® mit DMS-Kraftsensor für Fügetechnik

Produktbeschreibung

Produktname
LINAX® Lx, Linearmotor-Achsen
Baureihenbezeichnung
LINAX®
Produkteinführung
2005

Eingesetzter Motortyp bei linearem Direktantrieb

Linearmotor mit eisenlosem Primärteil
Linearmotor mit geblechtem Primärteil
Linearmotor mit geblechtem Primärteil + Flüssigkeitskühlung
Linearschrittmotor
Piezolinearmotor
Besonderheiten im Aufbau der Linearmotor-Achsen
Patentiertes Monobloc-Design, Höchst kompakte Abmessungen, Perfekter modularer Baukasten, Gewichtskompensation für vertikale Achsen, Zwangszentrierung, Magnete in Bewegung
Einsatzschwerpunkt
Handhabungstechnik; Positionierungsaufgaben; Montage-Automation, Qualitätsprüfung, Vermessungen;

Lineareinheit für umgesetzte rotierende Bewegung

Spindel-/Gewindetriebe-Lineareinheit
Zahnriemen-Lineareinheit
Zahnstangen-Lineareinheit
Schwerlast-Lineareinheit

Verwendete Rotations-Motoren im Antrieb für eine Lineareinheit

Drehstrommotoren
Schrittmotoren
Servomotoren

Spezielle Lineareinheiten

Pneumatischer Linearantrieb
Elektro-hydraulischer Linearantrieb
Linearaktuatoren
Hubsäule
Weitere spezielle Lineareinheiten
Linearmotor-Schlitten ELAX®
Besonderheiten im Aufbau der speziellen Lineareinheiten
kompakte Abmessungen, Leichtbau, modular miteinander verschraubbar

Technische Merkmale des Linearsystems (Einzelsystem)

Gehäuse- bzw. Führungsmaterial
Aluminium eloxiert, robuste Führungen aus Hartmetall
Betriebsspannung DC [V]
24V - 75V
Gehäuseschutzart (IP xx)
IP40;
Betriebstemperatur von [°C]
5 °C
Betriebstemperatur bis [°C]
50 °C
Verstellkraft [N]
24 - 180 N
Haltekraft [N]
8 - 60 N
Maximale Traglast des Schlittens [kg]
540 kg
Achsen- bzw. Verstellänge von [mm]
44 mm
Achsen- bzw. Verstellänge bis [mm]
1600 mm
Hublänge von [mm]
44 mm
Hublänge bis [mm]
1600 mm
Positioniergenauigkeit bei gegebener Hub-/Achsenlänge [mm]
+- 0.005 magn. / +- 0.002 opt. / +- 0.0005 opt.
Minimalzeit [ms] für max. Hub bei gegebener Hublänge [mm]
20ms für 100mm
Minimalzeit [ms] für gesamte Achse bei gegebener Achsenlänge [mm]
450ms für 1600mm
Max. Geschwindigkeit [m/s]
4 m/s
Max. Beschleunigung [m/s²]
100 m/s²
Wegmesssystem
Glasmasstab 1µm Auflösung / Option Glasmasstab 100nm Auflösung / Option Magnetmassstab 1µm Auflösung

Technische Merkmale des Linearsystems bei Baureihe

Verstellkraft bei Baureihe von [N]
Lxc 44F08: 24 N
Verstellkraft bei Baureihe bis [N]
Lxs 400F60: 180 N
Maximale Traglast des Schlittens bei Baureihe von
Lxc 44F08: 79 kg
Maximale Traglast des Schlittens bei Baureihe bis
Lxs 400F60: 540 kg
Achsenlänge / Hublänge bei Baureihe von [mm]
Lxc 85: 136/85 mm
Achsenlänge / Hublänge bei Baureihe bis [mm]
Lxs: 930/800 mm
Max. Geschwindigkeit bei Baureihe von [m/s]
Lxc 44F08: 3 m/s
Max. Geschwindigkeit bei Baureihe bis [m/s]
Lxs 400F60: 4 m/s
Max. Beschleunigung bei Baureihe von [m/s²]
Lxc 44F08: 100
Max. Beschleunigung bei Baureihe bis [m/s²]
Lxs 400F60: 100

Besonderheiten beim Betrieb des Linearsystems

Selbsthemmung
Elektronische Endabschaltung mit Rückmeldung
Elektronisch programmierbare Endabschaltung mit Rückmeldung
Mechanischer Endschalter
Integrierte Überlastsicherung
Weitere Besonderheiten
Gewichtskompensation bei Einbau vertikal

Steuerungen und Leistungseinheit

Servoverstärker
XENAX® Xvi 75V8S
Positioniersteuerung
XENAX® Xvi 75V8S
Maximal abspeicherbare Positionen der Positioniersteuerung
64
Intelligente Zusatzfunktionen
Automatische Motorerkennung und Reglerparametrierung; Forceteq® patentierte Kraftmesstechnologie; Fügeprozesse mit Forceteq®; Funktionale Sicherheit nach TÜV SIL 2, PL d, Cat. 3; UL zertifizierte Version;
Industrial Ethernet bzw. Feldbusschnittstellen
EtherCAT, Ethernet/IP, Profinet, CANopen, Ethernet TCP/IP, Powerlink
Video
https://www.youtube.com/watch?v=MEq0134wZ0g

Firma

Jenny Science AG