Mit Ausbildung gegen den Fachkräftemangel

Bild: SAB Bröckskes GmbH & Co. KG
Nachwuchsfachkräfte bei SAB Bröckskes, eingeschlossen vom Ausbildungsleiter und der Geschäftsleitung

Der Mangel an Fachkräften für technische Berufe wird momentan als eines der größten Risiken für den Wirtschaftswachstum angesehen. Um dem entgegen zu wirken setzt der Kabelhersteller SAB Bröckskes auf Ausbildung im eigenen Haus. Seit über 20 Jahren entwickelt das Unternehmen sein Ausbildungsprogramm weiter, um die eigenen Spezialisten selbst auszubilden. Ehemalige Auszubildende werden laut SAB allesamt übernommen. Neben dem Beruf des Maschinenführers werden auch Ausbildungsplätze zum Industriemechaniker und Industriekaufmann angeboten. Insgesamt befinden sich derzeit 21 junge Menschen in der Ausbildung.

SAB Bröckskes GmbH & Co. KG

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN 7 2017 - 10.07.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de