Details

Die sicheren Kleinsteuerungen PNOZmulti 2 verfügen über ein Basisgerät zur sicheren Steuerung und Überwachung von Feuerungsanlagen. Das Basisgerät wird ab der Version 10.12 des Softwaretools PNOZmulti Configurators unterstützt und ist mit einem Brenner-Element (Funktionsbaustein) ausgestattet, das die erweiterte Funktionalität eines flexibel konfigurierbaren elektronischen Feuerungsautomaten nachbildet. Damit kann eine Vielzahl von Brenneranwendungen einfach konfiguriert werden. Dazu gehören unterschiedliche Brennertypen, wie beispielsweise Leitbrenner oder Nicht-Leitbrenner, direkte oder indirekte Zündung, Nieder- oder Hochtemperaturbetrieb und vieles mehr. Das Software-Element ist nach den entsprechenden europäischen Normen, unter anderen nach der EN 298 und der EN 50156, und der nordamerikanischen Norm NFPA 85/86 geprüft und zertifiziert worden. Das Basisgerät kann an Thermoprozess- und Dampfkesselanlagen eingesetzt werden. Die sicheren Kleinsteuerungen PNOZmulti 2 sind modular aufgebaut. Passend zum Basisgerät ist ein Erweiterungsmodul mit vier sicheren, diversitären Relaisausgängen verfügbar. Das Modul steuert die Sicherheitsventile eines Brenners.
Setzen Sie die konfigurierbaren, sicheren Kleinsteuerungen PNOZmulti 2 zur Realisierung von Sicherheitsfunktionen an Ihrer Maschine oder Anlage ein. Die Basisgeräte sind dabei nur 45 mm breit, haben ein beleuchtetes Display und sind modular erweiterbar, so dass sie mit den Anforderungen und der Größe Ihrer Maschine mitwachsen. So bezahlen Sie als Anwender nur das, was Sie auch einsetzen.
Die Sicherheitsarchitektur erstellen Sie einmal und unabhängig von der übergeordneten Anlagensteuerung. Dadurch ergeben sich für Sie Zeitersparnis- und Kostenvorteile. Es steht Ihnen hierfür der intuitiv bedienbare PNOZmulti Configurator zur Verfügung. Das Softwaretool besticht durch seine große Vielfalt an zertifizierten Bausteinen. So können Sie PNOZmulti unabhängig von Maschinentyp, Anlagenart, Land oder Branche einsetzen.

Produktbeschreibung

Produktname
PNOZmulti 2-PNOZ m B1 burner
Bauweise
modular
Sicherheitssteuerung für zentralen Einsatz
Sicherheitssteuerung für dezentralen Einsatz
Arbeitsspeichergröße
128 kB FS
Gemeinsamer Betrieb von fehlersicheren und Standard-Baugruppen
Redundante Sicherheitsauslegung möglich
Alarmverarbeitung (Interrupt)
Abdeckbare Sicherheitsanforderungsklassen SIL.. (nach IEC 61508)
3
Abdeckbare Kategorie bis (nach EN 954-1)
4
Performance Level nach EN ISO 13849-1
e
Zertifizierung (Prüfungen, Zulassungen)
CE, cULus Listed, EAC (Eurasian), TÜV, KOSHA

Ein-/Ausgänge, Schnittstellen

Zentrale fehlersichere Eingänge
zentrale fehlersichere Eingänge max: 192; dezentrale fehlersichere Eingänge max: 128
Zentrale fehlersichere Ausgänge
zentrale fehlersichere Ausgänge: 96; dezentrale fehlersichere Ausgänge max: 128
Zentrale fehlersichere Baugruppen
Digitale Ein-/Ausgabe, Analogwertüberwachung, Drehzahlüberwachung
Fehlersichere Peripheriemodule, Remote-I/Os
PDP67 Module, Multi Link Erweiterungsmodule
Test- und Überwachungsfunktionen integriert
Leitungsbruch- und Leitungsschlusserkennung
Testfunktionen (Puls auf E/A) einzeln passivierbar
Maximal verarbeitbare, fehlersichere digitale Eingänge
320
Maximal verarbeitbare, fehlersichere analoge Eingänge
4 je eingesetztem Modul, max. 12 Module möglich
Maximal verarbeitbare, fehlersichere digitale Ausgänge
96
Sichere Relaisausgänge
32
Gruppenbildung
Schnittstellen
Ethernet, Modbus, Standardfeldbus-Schnittstellen, Programmierschnittstelle

Fehlersichere Kommunikation über Feldbusse

AS-Interface Safety at Work
CANopen Safety (CANsafety) / DeviceNet Safety
Esalan
Interbus-Safety
Ethernet Powerlink Safety
Profisafe
SafeEthernet
SafetyBUS p
SafetyNET p
CIP Safety on EtherNet/IP
Safety over EtherCAT / TwinSAFE
Kommunikation über Standard-Feldbusse, Industrial Ethernet
Industrial Ethernet, PROFINET, PROFIBUS, Modbus/TCP, EtherCAT, Ethernet/IP, POWERLINK, CANopen, CC-Link

Sicherheitstechnische Betriebsmodi

Sicheres Stillsetzen
Manueller Betrieb
Betrieb bei reduzierter Geschwindigkeit
Kurzzeitiges gewolltes Überbrücken einer Sicherheitseinrichtung

Projektierung und Programmierung

Projektierungstool für Sicherheitsfunktionen
PNOZmulti Configurator
Verwendete Programmiersprachen für sicherheitsgerichete Aufgaben
Grafisch
Getrennte Programmierung von Sicherheits- und Standard-Aufgaben
Bibliothek mit vorgefertigten und zertifizierten sicherheitsgerichteten Funktionen
Not-Halt, Schutztürüberwachung, Zweihandauslösungstaster, Muting, Zähler, Zeiten, Zustimmschalter, Betriebsartenwahlschalter, Schaltmatten, Zugangsberechtigung PITreader

Fertigungsautomatisierung

Stand-alone-Anlagen
Fertigungsstraßen (verkettete Automatisierungsanlagen)
Fördertechnik
Maschinenabsicherung
Produktionszellen
Bearbeitungsstationen
Pressensteuerungen
Robotik
Mobile Einrichtungen (Kräne, Schienenfahrzeuge)
Personenbeförderung (Aufzüge, Seilbahnen)

Prozessautomatisierung (Verfahrenstechnik)

Brenner-Management-Systeme (BMS)
Emergency Shutdown Systems (ESD)
Feuer- und Gaswarn-Systeme
High Integrity Pressure Protection Systems (HIPPS)
Prozess- und Notfall-Abschaltsysteme (Process Shutdown Systems - PSD)

Energieerzeugung, Wasserversorgung, usw.

Turbinensteuerungen
Kraftwerksteuerungen
Not-Aus Systeme (z.B. auf Bohrinseln)
Pipelineüberwachungen und -steuerungen
Reaktorüberwachungen und -steuerungen
Steuerungen in Wasseraufbereitungsanlagen
Verladesysteme
Weitere Anwendungen
Sequenzing, Windenergieanlagen
Video
https://www.pilz.com/de-DE/eshop/00101002047106/PNOZmulti-2-Steuerungen

Firma

Pilz GmbH & Co. KG

Firmenportrait