Details

Die Gerätereihe KE/KW besteht aus Einspeisemodulen (KE) und Servowechselrichtern (KW) im Leistungsbereich von 2 bis 200 kVA. Für ein optimales Energiemanagement, stehen die Einspeisemodule auch mit Netzrückspeisung zur Verfügung. Diese erfolgt wahlweise block- oder sinusförmig. Auch in Sachen Funktionale Sicherheit ist standardmäßig der Schutz gegen Wiederanlauf (Safe Torque Off = STO) integriert. Darüberh hinaus gibt es zertifizierte antriebseigene Sicherheitsfunktionen, die sichere Maschinenkonzepte bis PL e (ISO 13849-1.2008) und SIL (IEC 62061) möglich machen. Die Reglerplattform der Servoumrichter-Reihe KE/KW eröffnet mit der neuesten Prozessortechnik ganz neue Möglichkeiten für eine höhere Leistungsfähigkeit. Mit Realtime Ethernet (RTE) Feldbussen, wie EtherCAT, Sercos III oder VARAN steht eine leistungsfähige Systemkommunikation zur Automatisierung von Maschinen zur Verfügung.

Allgemeine Produkteigenschaften

Produktname
KE/ KW-System
Produkteinführung
2001
Kompakte Antriebseinheit
Modulare Antriebseinheit
Motorintegrierte Antriebseinheit
Anwendungsschwerpunkt
Spritzgießmaschinen, Druckmaschinen, Verpackungsmaschinen, Tabakverarbeitungsmaschinen, Papiermaschinen, Werkzeugmaschinen, Handling, Blech- und Holzbearbeitung, Automatisierung, Textilmaschinen

Elektrische Kenngrößen

Leistungsbereich regelbarer Servomotoren von [kW]
1 kVA
Leistungsbereich regelbarer Servomotoren bis [kW]
200 kVA
Anschlussspannung AC von [Phasen; Spannung; Frequenz]
3x 400 V
Anschlussspannung AC bis [Phasen; Spannung; Frequenz]
3x 480 V
Abgabestrom von [A]
1,65
Abgabestrom bis [A]
165
Abgabespitzenstrom von [A]
3,3
Abgabespitzenstrom bis [A]
330
Dauerbremsleistung (Bremswiderstand)
ja oder Netzrückspeisung Block / Sinus

Unterstützte Motortypen

Synchron Servomotoren
Asynchron Servomotoren
DC-Motoren
EC-Motor
Linearmotoren
Torquemotoren
Schrittmotor

Rückführsysteme

Inkrementalgeber
Singleturn-Drehgeber
Multiturn-Drehgeber
Sin-Cos-Geber
Resolver
Hallsensor

Technische Funktionen

Virtuelle Leitachse
Gleichlauf
Elektronisches Getriebe
Tänzerregelung
Kurvenscheibe
Nockenschaltwerk
Wickler

Positionierung

Statische Positionierung
Dynamische Positionierung
Mehrachsensysteme
Druckmarkenregelung
Querschneider / Rotierendes Messer
Fliegender Schnitt / Fliegende Säge
Sonderfunktionen
Filter gegen Zyklische Einflüsse
Funktionsbausteine zur Integration des Servoreglers in die Steuerung
Automatische Feldbuskonfiguration
Motion Control-Bausteine nach PLCopen
Motion Control-Bausteine von anderen Herstellern
CoDeSys und AMK Bausteine
Steuerungsfunktionen in den Sprachen der IEC 61131-3

Verfügbare Sicherheitsfunktionen

Sicherer Halt
Sicherer Betriebshalt
Sicher reduzierte Geschwindigkeit
Weitere Sicherheitsfunktionen für
Endstufenfreigabe

Ein-/ Ausgänge

Digitale Eingänge
3 pro Achse/ beliebig erweiterbar mit Feldbus
Digitale Ausgänge
3 pro Achse/ beliebig erweiterbar mit Feldbus
Analoge Eingänge
2 pro Achse

Kommunikation

Allgemeine Schnittstellen
USB
CANopen / CANsync
DeviceNet
Interbus
Modbus
Profibus-DP
Sercos
Industrial Ethernet (Protokollvarianten)
EtherCAT, Varan, Sercos III
Firmenspezifischer Systembus
ACC-Bus (Synchroner CAN)

Firma

AMK Arnold Müller GmbH & Co. KG

Firmenportrait