Details

CX8190 | Embedded-PC für Ethernet

Die Embedded-PC-Serie CX8100 enthält einen 32-Bit-Controller mit 800-MHz-ARM-Cortex-A9-CPU und integriertem Feldbusslave für universelle SPS-Anwendungen. Die I/O-Systeme Busklemmen (K-Bus) oder EtherCAT-Klemmen (E-Bus) können direkt an den Embedded-PC angereiht werden; das jeweilige I/O-System wird hierbei automatisch erkannt. Beim Einsatz der EtherCAT-Klemmen ergeben sich weitere Möglichkeiten, wie die Realisierung verschiedener Topologien, die Einbindung unterlagerter Bussysteme oder die Anbindung in die IP-67-Welt.

Der CX8190 ist eine Steuerung mit zwei Ethernet-Ports, von denen einer auf zwei RJ45-Buchsen geswitcht ist. Es werden Protokolle wie Realtime-Ethernet, ADS UDP/TCP, Modbus TCP Client/Server oder eine offene TCP/IP-UDP/IP-Kommunikation, unterstützt. Wahlweise können K-Bus- oder E-Bus-Klemmen angereiht werden. Programmiert wird die Steuerung mit TwinCAT 3 über die Feldbusschnittstelle oder das zusätzliche Ethernet-Interface. TwinCAT-3-Lizenzen werden anhand der TwinCAT-3-Preisliste mitbestellt.

SPS-Beschreibung

Produktname
CX8190 (Ethernet)
Produktkategorie
Embedded-PC
Breite
71
Höhe
100
Tiefe
73 mm
Bauweise (modular / kompakt, erweiterbar)
modular
Modulare Ausbaumöglichkeit (max. E/A)
lokal 2048 E/As, sonst feldbusabhängig
Hutschienenmontage
Prozessor
ARM Cortex™-A9, 800 MHz. Die Embedded-PC-Serie CX8100 ist eine Weiterentwicklung der CX8000-Serie mit schnellerer CPU, Programmierbarkeit mit TwinCAT 3 sowie einem deutlich größeren Hauptspeicher.
Programmspeicher-Typ
Flash
Speicher-Kapazität
16384
Datenspeicher für Bit/Wort-Merker
65536
Max. Programmlänge
von Speicher abhängig
Zykluszeit (1000 Bit-Anweisungen)
0,1 ms
Zykluszeit (1000 Wortanweisungen)
29
Betriebsspannung DC
24 V DC
Betriebsspannung AC
-
Datenerhalt mit Batterie
1-Sekunden-USV, kapazitiv
Betriebstemperaturbereich von
-25 °C
Betriebstemperaturbereich bis
60 °C, erweiterter Temperaturbereich für ein breites Spektrum von Einsatzmöglichkeiten
Zulassungen
CE
Einsatzschwerpunkte
Maschinenbau, Fertigungsautomatisierung, Anlagenbau, Verfahrenstechnik, Gebäudeautomation, Wasserwirtschaft

Ein- / Ausgabe

Schnellste E/A-Durchschaltzeit (in µs)
1000
Anzahl zentraler Eingänge (digital) von
0
Anzahl zentraler Eingänge (digital) bis
2040
Anzahl zentraler Ausgänge (digital) von
0
Anzahl zentraler Ausgänge (digital) bis
2040
Ausgangsspannung in VDC
5, 24, 48
Ausgangsspannung in VAC
120, 230
Ausgangsstrom
16 A (Relais) / 0,5-2 A (Transistor) / 1 A (Triac)
Schaltgeräte: Relais / Transistor / Triac
Relais / Transistor / Triac
Galvanische Trennung der Ausgänge
Kurzschlussfeste Ausgänge
Anzahl zentraler Eingänge (analog) von
0
Anzahl zentraler Eingänge (analog) bis
512
Anzahl zentraler Ausgänge (analog) von
0
Anzahl zentraler Ausgänge (analog) bis
512
Auflösung Eingänge in Bit
16
Eingangssignale für analoge Eingänge
0-10V / ±10V / 0-20mA / 4-20mA / Pt100, Pt1000,Thermoelement, DMS
Ausgangssignale für analoge Ausgänge
0-10V, ±10V, 0-20mA, 4-20mA

Verarbeitung

Steuerungsbefehlsvorrat
IEC 61131-3
Weitere Operationen (neben log., arithm., vergl.)
File R/W, PID, SMS, E-Mail etc.
Interrupt-Verarbeitung
Merker : speicherabhängig variabel
Merker : fix / Anzahl
4080
Ergänzende Bemerkung zu Merkern
nur durch Hauptspeicher begrenzt
Ergänzende Bemerkung zur Zähler-Anzahl (SW)
nur durch Speicher begrenzt
Zählerbereich
32-Bit
Zeitbereich
ab 1 ms
Zeitstufen
1 ms, einstellbar
Echtzeituhr
Alarmverarbeitung

Zusatzmodule

PID-Regelung
Anzahl Regelkreise
Software, nur durch Speicher begrenzt
Positionierung
Schnelle Zähler (Anzahl)
255
Schnelle Zähler (Frequenz)
100
Weitere Funktionsbaugruppen
PWM, Thermoelement, Pt100, DMS

Programmiersprachen nach IEC 61131-3

PLCopen Konformitätsgrad bei Programmiersprache AWL (IL)
Base Level
PLCopen Konformitätsgrad bei Programmiersprache FBS (FBD)
Base Level
PLCopen Konformitätsgrad bei Programmiersprache KOP (LD)
Base Level
PLCopen Konformitätsgrad bei Programmiersprache ST
Base Level
PLCopen Konformitätsgrad bei Ablaufsprache AS (SFC)
Base Level
Spracherweiterungen, Hochsprachen bzw. andere Sprachen
CFC (Continus Function Chart)
Programmiergerät
PC
Betriebssystem der Programmierumgebung (Programmierplattform)
Windows Embedded Compact 7;
Name der Programmiersoftware
Beckhoff TwinCAT 3
Art der Dokumentation der erstellten Steuerungs-Programme
Ausdruck, Flussdiagramm, Querverweisliste, Belegliste

Testmöglichkeiten

Breakpoint
Einzelschritt
Forcen

Diagnosefunktionen

E/A-Überwachung
Kurzschlussprüfung Ausgang
Drahtbruchprüfung Ausgang
Ferndiagnose
Programmfehler-Meldung
Laufzeit, Logbuch, Error Flag

Kommunikation

Schnittstellen: Ethernet
2 Ethernet-Ports, von denen einer auf zwei RJ45-Buchsen geswitcht ist
Schnittstellen: weitere
durch Anreihung von I/O-Klemmen: ASI, DALI, RS422/485, RS232, TTY, LON, EIB, EnOcean
integrierte Bus-Anschlüsse:
E-Bus und K-Bus für Anreihung von I/O-Klemmen
AS-Interface
CANopen
DeviceNet
Interbus
Modbus
Profibus-DP
Industrial Ethernet-Kommunikationsprotokolle
Realtime Ethernet, Modbus/TCP, EAP (EtherCAT Automation Protocol);
Internetanbindung
Zugang zu Cloud-Systemen über (Kommunikationsprotokolle, Gateway)

Firma

Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

Firmenportrait