Anzeige

Telefon: +49 67229965-120

www.wachendorff.de


Industrieanlagen an digitale Produktionsstandards anpassen

Aus einer Hand

Papierschneidemaschinen aus den 70er Jahren sind eigentlich nicht kaputt zu kriegen - entsprechen aber nicht mehr den heute geltenden Normen und Sicherheitsvorschriften. Man braucht nicht nur neue Bauteile, sondern auch ausgefeilte Steuerungen. Ein Unternehmen, das sich auf solche Aufgaben spezialisiert hat, ist GraphiTech aus Langenhagen.

Bild: Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KGBild: Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG
Die Bedienung erfolgt ganz komfortabel über ein robustes Red Lion Touchpanel. Die Oberfläche wurde speziell für GraphiTec erstellt und ist durch die Nutzung von Grafiken nahezu selbsterklärend.

Der Besuch in Langenhagen fühlt sich an wie eine Zeitreise. Während vorne in der Werkstatt Digitalisierungskomponenten wie Fernwartungsrouter, Touchpanel und diverse Steuerungen auf ihren Einbau warten, findet man ein paar Meter weiter eine Maschine aus den 70er Jahren oder mit Glühlampen realisierte Lichtschranken aus jener Zeit. "Die älteste Papierschneidemaschine, die wir umgebaut haben, stammte aus den 1960er Jahren", erklärt Dietmar Nölke, der sich seit mehr als 20 Jahren mit Umbauten und Modernisierungen solcher Maschinen beschäftigt und GraphiTech seit 15 Jahren zusammen mit Stefanie Klemusch-Nölke führt. "Wenn es über die Hersteller keine Ersatzteile mehr gibt, dann kommen die Besitzer oft auf uns zu, um die Maschinen weiter nutzen zu können", erklärt er.

Bild: Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KGBild: Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG
Ein Hohlwellendrehgeber von Wachendorff sorgt für die präzise Positionierung der Messer.

Hinzu kommt die Problematik, dass sich die Sicherheitsvorschriften über die Jahre stark verändert haben. Es gilt also, die alten Maschinen auch sicherheitstechnisch auf den Stand der Technik und Vorschriften zu bringen - eine Aufgabe, für deren Lösung das Unternehmen heute international geschätzt wird: "Wir überarbeiten Maschinen auf der ganzen Welt", erklärt Klemusch-Nölke.

Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG

Dieser Artikel erscheint in SPS-MAGAZIN Hannover Messe 2019 - 26.03.19.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de

Firmenportrait